BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EU-Außenminister: Sanktionen gegen Russland wegen Fall Nawalny
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die EU fordert die sofortige Freilassung des Kremlkritikers Nawalny. Bisherige Vorstösse blieben bislang aber folgenlos. Der Rat der Außenminister will deswegen jetzt mit Sanktionen Druck ausüben.

Kremlkritiker Nawalny: Das erwartet ihn im Straflager
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die EU-Außenminister beraten heute über den Fall Nawalny. Der Kremlkritiker wurde zu gut zweieinhalb Jahren Haft in einem Straflager verurteilt. Was ihn dort erwartet und welche Beschlüsse nun in Brüssel getroffen wurden.

Zwei Urteile gegen Nawalny an einem Tag
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny hat am Samstag gleich zwei Justizprozesse verloren: Zuerst wies ein Moskauer Gericht die Berufung des 44-Jährigen gegen seine Haftstrafe zurück. In einem weiteren Prozess wurde er wegen Verleumdung verurteilt.

Gericht bestätigt Straflager-Urteil gegen Nawalny
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Kremlkritiker Nawalny ist mit der Berufung gegen seine Haftstrafe gescheitert: Ein russisches Gericht bestätigte das Urteil von Anfang Februar. Damit muss Nawalny mehrere Jahre in ein Straflager.

Gerichtshof für Menschenrechte fordert Freilassung Nawalnys
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die sofortige Entlassung des Kremlkritikers Alexej Nawalny aus der Haft gefordert. Das Gericht geht offenbar von einer Gefahr für Nawalnys Leben in Russland aus.

Kundgebung für Freilassung Nawalnys in Nürnberg

    Anfang Februar wurde der russische Kreml-Kritiker Alexej Nawalny zu dreieinhalb Jahren Straflager verurteilt. Unrecht, das auch die Menschen in Nürnberg angeht, sagt die neu gegründete "Allianz für ein freiheitlich-demokratisches Russland" Nürnberg.

    Nach Moskau-Reise: EU-Abgeordnete fordern Rücktritt von Borrell

      Schwere Vorwürfe gegen den EU-Außenbeauftragten Borrell. Nach seiner Moskau-Reise fordern 81 Abgeordnete die Entlassung des Sozialdemokraten, sollte er nicht freiwillig zurücktreten. Borrell, so der Vorwurf, habe das Ansehen der EU schwer beschädigt.

      Streit um Nawalny: Deutschland weist russischen Diplomaten aus

        Als Reaktion auf die Ausweisung eines deutschen Diplomaten aus Russland erklärte das Auswärtige Amt jetzt einen russischen Diplomaten zur "unerwünschten Person". Hintergrund ist der Streit um die Inhaftierung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny.

        Moskau-Besuch des Chefdiplomaten Borrell endet mit düpierter EU
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Erstmals seit vier Jahren ist ein EU-Außenbeauftragter nach Moskau gereist. Beim Treffen mit Außenminister Lawrow wollte Josep Borrell die Freilassung des Oppositionellen Nawalny erwirken. Moskau reagierte mit der Ausweisung von EU-Diplomaten.

        Fall Nawalny: Russland weist EU-Diplomaten aus

          Russland hat Diplomaten aus Deutschland, Polen und Schweden zu "unerwünschten Personen" erklärt. Sie sollen an Protesten gegen die Inhaftierung Nawalnys teilgenommen haben. Bundesaußenminister Maas droht mit Konsequenzen.