Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Untervermieten während der Wiesn: Was erlaubt ist und was nicht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Von 100 bis zu 350 Euro pro Nacht: Es kann ein lukratives Geschäft sein, die eigene Wohnung in München während des Oktoberfests einige Tage unterzuvermieten. Doch Mieter sollten wissen, was sie dürfen – und was nicht.

Wie bayerische Städte Zweckentfremdung von Wohnungen bekämpfen

    In den bayerischen Großstädten herrscht Wohnungsnot. Gleichzeitig boomt die Vermietung von Zimmern und Wohnungen über Portale wie Airbnb an Touristen. Endlich kommt das auch in der Politik an: Eine neue Satzung soll Zweckentfremdung eindämmen.

    Wie viel Tourismus verträgt Barcelona?

      Städtereisen sind in: Metropolen, aber auch kleinere Städte, sind wahre Touristenmagneten geworden. Einerseits gut, denn die Urlauber bringen Geld in die Städte. Aber: Immer öfter wird Einheimischen der Touristenrummel zu viel. Auch in Barcelona.

      Österreich beschließt Digitalsteuer
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Auf EU-Ebene war eine Digitalsteuer für Onlineunternehmen im März gescheitert. Jetzt hat Österreich eine eigene Regelung beschlossen. Die Regierung erwartet Mehreinnahmen von mehr als 200 Millionen Euro.

      Ferienwohnungen im Check - Airbnb und FeWo-direkt im Duell
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schon Pläne für die Pfingstferien? Privat vermietete Unterkünfte machen den gewöhnlichen Hotels starke Konkurrenz. Die Hochschule München hat in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk zwei Branchenführer unter die Lupe genommen.

      München: Streit um Airbnb-Daten geht weiter

        Der Streit um Airbnb-Daten in München geht weiter. Die Online-Plattform hat Rechtsmittel gegen ein Urteil des Münchner Verwaltungsgerichts eingelegt. Demnach hätte Airbnb der Stadt München eigentlich Auskunft über seine Gastgeber geben müssen.

        Für Airbnb wird's immer enger

          Der private Zimmervermittler Airbnb bekommt immer mehr Gegenwind. Nach Städten in Bayern hat jetzt auch Paris eine Klage eingereicht, weil die "illegalen Touristenunterkünfte" die ohnehin hohen Mietpreise in Paris weiter in die Höhe treiben.

          Knapper Wohnraum in Nürnberg: Airbnb weist Schuld zurück

            Im Streit um Ferienwohnungen weist das Vermietungsportal Airbnb Vorwürfe der Stadt Nürnberg zurück, den Wohnraum zusätzlich zu verknappen. Dafür gebe es keine Belege. Die Stadt will in Zukunft die dauerhafte Umwandlung in Ferienwohnungen verbieten.

            Kampf gegen Airbnb & Co.: SPD will städtischen Internet-Pranger

              Die SPD-Fraktion im Nürnberger Rathaus fordert ein städtisches Internetportal, auf dem Wohnungen gemeldet werden können, die verbotenerweise als Ferienwohnungen vermietet werden. Dieser Internet-Pranger soll im Kampf gegen Airbnb & Co. helfen.

              Verwaltungsgericht verpflichtet Airbnb zur Herausgabe der Daten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Der Betreiber der Online-Plattform Airbnb muss der Stadt München die gewünschten Daten über Anbieter von Wohnungen in der Stadt liefern. Das hat das Verwaltungsgericht München entschieden. Muttergesellschaft Airbnb Ireland hatte dagegen geklagt.