BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schweinepest: Dänemarks grenzwertiger Zaun
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Jetzt ist er fertig: 70 Kilometer lang, 1,50 Meter hoch verläuft ein Gitter entlang der dänisch-deutschen Grenze. Dänemark will so von der afrikanischen Schweinepest infizierte Wildschweine aussperren. Kritiker sehen den Zaun dagegen als Politikum.

Freyung-Grafenau bereitet sich auf Schweinepest vor

    Der Landkreis Freyung-Grafenau probt den Ernstfall: Was ist zu tun, wenn die Afrikanische Schweinepest ausbricht? Da es weder Impfstoffe noch Arzneimittel zur Bekämpfung der Tierseuche gibt, wird alles getan um das Virus zu verhindern.

    Mit Hightech auf Wildschweinjagd
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Bayern gibt es immer mehr Wildschweine - zum Ärger vieler Landwirte. Denn deren Äcker wirken morgens oft wie umgegraben. Zudem geht die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest um. Wildschwein-Jäger rüsten deshalb auf.

    Rosenheim zahlt 100 Euro Kopfgeld für erlegte Wildschweine

      Pro geschossenes Wildschwein zahlt der Landkreis Rosenheim künftig jeweils 100 Euro. Der Kreisausschuss hat gestern dieser Prämie als Aufwandsentschädigung für Jäger zugestimmt. Vor allem Landwirte fordern das Kopfgeld für Schwarzkittel.

      Große Koalition will Afrikanische Schweinepest bekämpfen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Afrikanische Schweinepest hat sich bis nach Tschechien ausgebreitet. Damit ist die Tierseuche nahe an Bayern herangerückt. Union und SPD wollen Deutschland besser auf den Krisenfall vorbereiten. Von Nadine Bader

      Rekordjagd: 13.000 Wildschweine geschossen

        Zum Schutz gegen eine eventuelle Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest ist auf alle Wildschweine in Bayern schon lange die Jagd eröffnet. Bereits vor dem Saisonende erreichte die Abschussquote einen Rekord.

        Schweinepest: Bauern in Sorge
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Afrikanische Schweinepest ist für den Menschen ungefährlich. Die Bauern aber sind in Sorge. Sie fordern daher, vermehrt Wildschweine als mögliche Überträger abzuschießen. Politik und Landwirtschaft haben heute über weitere Maßnahmen beraten.

        100 Sekunden Rundschau: Präventive Maßnahmen gegen Schweinepest
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Russland kündigt tageweise Waffenruhe an+++ CDU-Parteitag stimmt für GroKo +++ Berliner Polizeipräsident muss gehen +++ Umsatzhoch für Kfz-Händler in Bayern

        O-Ton B5: Bauernverband setzt bei Schweinepest auf Prävention
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Zum Schutz vor einer Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest fordert der Generalsekretär des Bauernverbandes, Bernhard Krüsken, vor allem mehr Aufklärung über die Risikofaktoren.

        Bauern und Landkreise fordern stärkere Schweinepest-Vorsorge

          Bauernverband und Landkreistag fordern mehr Vorsorge gegen die Afrikanische Schweinepest. Heute will sich Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) mit Vertretern der Länder und betroffener Branchen zu einer "Präventionskonferenz" treffen.