BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Trotz Kämpfen: Seehofer will nach Afghanistan abschieben

    Ungeachtet des Vormarschs der Taliban und Kämpfen in Afghanistan hält Bundesinnenminister Seehofer an Abschiebungen in das Land fest. Auch der FDP-Vorsitzende Lindner sprach sich gegen einen pauschalen Abschiebestopp aus und kritisierte die Grünen.

    Nach Abzug der US-Truppen: Chinas Interessen in Afghanistan

      China grenzt an Afghanistan. Doch gegenüber dem Nachbarland hielt Peking sich lange zurück und ließ den Westen machen. Nun sind die US-Truppen abgezogen, die Taliban streben nach der Macht. Wie sieht man das in Peking?

      Afghanische Flüchtlinge in Pakistan: Zeit für eine Rückkehr?

        Der Vormarsch der Taliban in Afghanistan löst auch Sorgen im Nachbarland aus. Pakistan will keine Flüchtlinge mehr aufnehmen - und die, die schon da sind, am liebsten loswerden.

        Großer Zapfenstreich für Afghanistan-Soldaten vor Reichstag

          Nun also doch: Der Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan wird mit dem höchsten militärischen Zeremoniell gewürdigt, dem Großen Zapfenstreich - direkt vor dem Reichstagsgebäude. Zunächst war nur ein kleiner "Appell" geplant gewesen.

          "Stille Rückkehr" – Streit um Würdigung der Afghanistan-Soldaten

            Wie sollen die Bundeswehrsoldaten für den Afghanistan-Einsatz gewürdigt werden? Darüber streitet das Parlament. Kritiker bemängeln, dass kein Politiker die Soldaten bei ihrer Rückkehr in Empfang genommen hatte. Nun wird ein großer Appell geplant.

            Abschiebungen nach Afghanistan: Die Angst der Geflüchteten

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Bundeswehr hat Afghanistan verlassen, die Taliban rücken immer weiter vor. Das Auswärtige Amt beschreibt die Sicherheitslage vor Ort als "volatil". Geflüchtete Afghanen werden allerdings weiter dorthin abgeschoben – auch aus Bayern.

            Afghanistan: Nato-Soldaten verlassen Stützpunkt Bagram

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die USA und die Koalitionstruppen räumen den Hauptmilitärstützpunkt Bagram nahe Kabul in Afghanistan. Der Schritt deutet darauf hin, dass der vollständige Abzug der internationalen Truppen aus Afghanistan unmittelbar bevorsteht.

            Kramp-Karrenbauer: Müssen aus Afghanistan Lehren ziehen

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Bilanz von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zum Bundeswehr-Einsatzes in Afghanistan fällt gemischt aus. Man müsse daraus Lehren für die gefährliche Mission in Mali ziehen, dort könne man jedoch "etwas erreichen".

            20 Jahre Bundeswehr in Afghanistan: War es das wert?

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Fast 20 Jahre Bundeswehr-Einsatz am Hindukusch sind beendet. Nun gibt es Forderungen und auch das Versprechen der Bundesregierung, diesen Einsatz gründlich aufzuarbeiten. Denn es stellt sich die Frage: War es das wert?

            Letzte Bundeswehr-Soldaten aus Afghanistan abgezogen

              Es war der wohl prägendste und auch gefährlichste Auslandseinsatz der Bundeswehr. Nach fast 20 Jahren haben die letzten Soldaten Afghanistan nun verlassen. Verteidigungsministern Kramp-Karrenbauer kündigte Lehren aus der Mission an.