BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Eichmanns Komplize: Nazi-Schreibtischmörder diente dem BND

  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Münchner SS-General Franz Josef Huber, der für den Tod zehntausender Menschen verantwortlich ist, arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg für den Bundesnachrichtendienst. Dies zeigen Dokumente, die report München ausgewertet hat.

Eichmann-Entführung: Eine "unwahrscheinliche Sensation"

  • Artikel mit Video-Inhalten

Er war der Organisator des Holocausts: Vor 60 Jahren begann in Jerusalem der Prozess gegen Adolf Eichmann. Um ihn vor Gericht zu stellen, musste der israelische Geheimdienst Eichmann aus Südamerika entführen. Eine Zeitreise.

Was der Eichmann-Prozess in Israel auslöste

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Ich glaube, dass der Eichmann-Prozess die israelische Holocaust-Auffassung geprägt hat", sagt der Historiker Tom Segev. Er verfolgte als 16-Jähriger den Prozess gegen jenen Mann, der als Architekt des Holocaust galt. Zeitzeugen erinnern sich.

Zeitzeuge: Kein Tag ohne Erinnerungen an den Eichmann-Prozess

    Er war eine der Schlüsselfiguren im Eichmann-Prozess: Gabriel Bach leitete die Voruntersuchungen und war stellvertretender Staatsanwalt. So trug er zur Aufklärung der Verbrechen des Holocausts bei. Im BR-Interview erzählt er von seinen Erinnerungen.

    Mordechai Ansbacher: Letzter Zeuge im Eichmann-Prozess ist tot

      Der letzte Zeuge im Prozess gegen den Naziverbrecher Adolf Eichmann ist tot: Mordechai Ansbacher starb im Alter von 94 Jahren. Der gebürtige Würzburger überlebte den Holocaust, zog nach Israel und half bei der Gründung der Gedenkstätte Yad Vashem.

      Ende in Damaskus

        Der NS-Kriegsverbrecher Alois Brunner ist einem Magazinbericht zufolge im Jahr 2001 im Alter von 89 Jahren unter elenden Bedingungen in Syrien gestorben. Der frühere Mitarbeiter von Adolf Eichmann habe zuletzt in einem Keller in Damaskus gelebt.