BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Harsche Kritik an Abschiebung einer Äthiopierin aus Nürnberg

    Der Bayerische Flüchtlingsrat und Pro Asyl haben den Stopp einer unmittelbar bevorstehenden Abschiebung einer traumatisierten Äthiopierin gefordert. Die Abschiebepläne der Ausländerbehörde Nürnberg seien brutal und unbarmherzig, so die Unterstützer.

    Für Menschenrechte und Freiheit: Flüchtlingsdienst der Jesuiten

      Vor 40 Jahren wurde der internationale Jesuiten-Flüchtlingsdienst gegründet. Seit 25 Jahren gibt es ihn auch in Deutschland. Bis heute wird er nicht müde, Geflüchtete zu unterstützen und die Flüchtlingspolitik kritisch zu begleiten.

      Innenminister äußert sich zu Hofer Kirchenvorsteher
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      "Von Abschiebung könne keine Rede sein" - das sagt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zum Fall des Hofer Kirchenvorstehers Naser R.. Ein Ausbildungsberuf sei eine Perspektive, um in Deutschland zu bleiben.

      Abschiebung von Hofer Kirchenvorsteher nach Kabul vermeidbar
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Kirchenvorsteher der evangelisch-lutherischen Gemeinde St. Michaelis in Hof könnte seine Abschiebung nach Afghanistan umgehen. Eine politische Lösung ist in Sicht - Innenminister Herrmann hat den 28-Jährigen auf eine Möglichkeit hingewiesen.

      Unterstützer feiern Teilerfolg für Asylbewerber in Zwiesel

        Die Unterstützer eines jungen Mannes aus Afghanistan, der in Zwiesel lebt , dort gut integriert ist, aber abgeschoben werden sollte, waren erfolgreich. Er kann nun zumindest erst einmal wieder arbeiten.

        Wie Pouya Raufyan seine Kriegserlebnisse musikalisch verarbeitet
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Fluchtgeschichte von Pouya Raufyan hat 2017 für reichlich Kritik gesorgt: Er musste zurück nach Afghanistan, um legal nach Deutschland einzureisen. Auf seinem Debütalbum "Keine Angst" verarbeitet er jetzt seine Geschichte.

        Landesbischof will Abschiebung nach Afghanistan verhindern

          Erstmals soll der Vorsteher einer Kirchengemeinde aus Bayern nach Afghanistan abgeschoben werden. Dort droht dem 28-jährigen Naser R. aus Hof aber die Todesstrafe. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm appelliert an die Staatsregierung einzugreifen.

          Erster Fall: Kirchenvorsteher aus Bayern soll abgeschoben werden
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Erstmals soll ein Kirchenvorsteher aus Bayern nach Afghanistan abgeschoben werden. Der 28-jährige Naser R. sei ein engagierter Christ in der Hofer Gemeinde, teilte das Dekanat mit. In Afghanistan drohe dem Konvertiten die Todesstrafe.

          Kirchenvorsteher soll nach Afghanistan abgeschoben werden

            Erstmals soll ein Kirchenvorsteher aus Bayern nach Afghanistan abgeschoben werden. Die Kirchengemeinde in Hof fürchtet um das Leben des jungen Mannes. In Afghanistan droht ihm möglicherweise die Todesstrafe.

            Verhinderte Kolesnikowa Abschiebung?
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Seit Montag ist unbekannt, wo genau sie sich aufhält: Jetzt hat der belarussische Grenzschutz mitgeteilt, die Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa sei festgenommen worden. Überprüfen lässt sich das nicht.