Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Abschiebeflüge bald auch ab Nürnberg? Prüfungen laufen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Nürnberg Airport könnte in nächster Zeit zum zweiten Flughafen für Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern in Bayern werden. Derzeit laufe die Prüfung des Sachverhalts. Erster Protest regt sich aus Richtung der Nürnberger Grünen.

Abschiebeflüge könnten künftig auch in Nürnberg starten

    Der Airport Nürnberg könnte künftig neben München als zweiter bayerischer Flughafen für die Abschiebung ausreisepflichtiger Asylbewerber genutzt werden. Das Asyl-Landesamt lässt gerade die Eignung des Flughafens prüfen.

    Europarat kritisiert Abschiebebedingungen in Bayern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Anti-Folter-Komitee des Europarats (CPT) hat die Abschiebebedingungen in Bayern kritisiert. Die Betroffenen würden zu kurzfristig informiert, zudem werde zu viel Gewalt angewendet. Das Komitee besuchte auch das Abschiebegefängnis in Eichstätt.

    Germania-Pleite lässt Sammelabschiebung platzen

      Eine seit Monaten geplante Sammelabschiebung von abgelehnten Asylbewerbern und verurteilten Straftätern ist an Insolvenz der Fluglinie Germania gescheitert. Der Flug sollte am 5. Februar nach Armenien starten, fand aber nicht statt.

      Abschiebeflug aus München in Kabul eingetroffen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Bund hat 36 afghanische Flüchtlinge zurück in ihr Heimatland abgeschoben. Das Flugzeug mit den abgelehnten Asylbewerbern war am Montagabend in München gestartet. Es war die 20. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016.

      Nächster Abschiebeflug nach Kabul steht in Frankfurt bevor

        Ein weiterer Flug mit abgelehnten Flüchtlingen wird laut Bayerischem Flüchtlingsrat am Dienstag von Frankfurt am Main aus nach Afghanistan starten. Die Abschiebungen nach Afghanistan sind umstritten, der Krieg gegen Taliban und IS weitet sich aus.

        Aitrang: Afghane abgeschoben
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Am Abend ist vom Flughafen Leipzig ein weiterer Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet. An Bord war wohl auch ein gut integrierter afghanischer Flüchtling aus Aitrang im Ostallgäu. Die Arbeitgeber des 26-Jährigen sind empört.

        Bayerische Asylbehörde: Kein Abschiebeflug nach Italien geplant

          Das bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen hat Berichte zu einem geplanten Abschiebeflug nach Italien zurückgewiesen. Zuvor hatte der italienische Innenminister Salvini bereits damit gedroht, die Flughäfen des Landes zu schließen.

          Bayern plant offenbar Abschiebeflug nach Italien - Salvini droht

            Die bayerischen Behörden bereiten für die nächsten Tage anscheinend eine Sammelabschiebung nach Italien vor - in Eigenregie. Italiens Innenminister Matteo Salvini hat jetzt heftigen Widerstand angekündigt. Er droht, die Flughäfen zu schließen.

            Abschiebeflug aus München in Afghanistan gelandet

              Nach Angabe des afghanischen Flüchtlingsministeriums ist am Morgen ein Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul gelandet. Die Maschine kam aus München und hatte 17 Abgeschobene an Bord.