BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Auswärtiger Atommüll am Kernkraftwerk Grafenrheinfeld?

    Sollen am ehemaligen Kernkraftwerk Grafenrheinfeld auch Abfälle aus dem KKW Würgassen gelagert werden? Das befürchtet das "Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft". Die Initiative übt Kritik und spricht von einem "Schildbürgerstreich".

    Ärger in Schwandorf: Atomkraftwerk-Abfall im Müllkraftwerk
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Lange wussten nur wenige davon: Schon seit Jahren werden in der Schwandorfer Müllverbrennungsanlage Abfälle aus AKWs verbrannt. Rund 100 Tonnen sogenannter "freigemessener Abfall" waren es allein 2019. In Schwandorf regt sich Widerstand.

    Online-Sprechstunde zu Atommüllendlager in Spessart und Odenwald

      Weite Teile von Spessart und Odenwald sind laut Landratsamt Miltenberg Gebiete, die für ein Endlager hochradioaktiven Abfalls infrage kommen würden. In einer einstündigen Online-Sprechstunde informierte darüber die Bundesgesellschaft für Endlagerung.

      Rote Karte für jede zehnte Biotonne in Gemünden und Karlstadt
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ernüchternde Bilanz der Biomüll-Kontrollen in Gemünden und Karlstadt: Jede zehnte Tonne wurde bei der letzten Biomüll-Abfuhr im Stadtgebiet nicht geleert. Grund: In den Tonnen waren Abfälle, die nicht in die Biotonne gehören.

      Fraunhofer in Alzenau eröffnet Neubau

        Die Fraunhofer-Einrichtung in Alzenau hat einen Neubau eingeweiht. Die Forscher arbeiten an nachhaltigen Technologien für eine abfallfreie Zukunft. Das neue Gebäude bietet nun mehr Platz. Die Kosten belaufen sich auf 33 Millionen Euro.

        Neue Abfall-App im Landkreis Main-Spessart

          Im Landkreis Main-Spessart informiert eine Abfall-App, wann welche Tonne geleert wird, beziehungsweise wann die Gelben Säcke abgeholt werden. Die App ist seit Anfang des Monats für alle mobile Endgeräte kostenlos verfügbar.

          Atommüll: Die Suche nach einem Endlager in anderen Ländern

            Während sich Deutschland noch relativ am Anfang der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Abfall befindet, sind einige Länder schon weiter. Ein Blick nach Frankreich, Schweden, Tschechien und die USA. Und zum Vorreiter Finnland.

            Das Taschentuch-Problem im Bayerischen Wald

              Schon länger hat der Nationalpark Bayerischer Wald mit einem unappetitlichen Problem zu kämpfen: Besucher und Touristen hinterlassen mitten in der Natur einen Berg an Taschentüchern. Ein Ranger hat seinen Fund auf nur einem Wegkilometer dokumentiert.

              Mit einer Rangerin unterwegs im Nationalpark Bayerischer Wald
              • Artikel mit Bildergalerie
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Rund 1,3 Millionen Besucher waren es im vergangenen Jahr im Nationalpark. Aber nicht alle halten sich an die Regeln. Die Ranger finden im Bayerischen Wald immer wieder Wildcamper, und auch der Abfall neben den Wegen sorgt für unnötige Arbeit.

              Abfall, Böden, Wasser, Strahlung: Das Landesamt für Umwelt
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              In unserer Sommerserie stellen wir jede Woche ein Landesamt vor. Diese Woche, das Landesamt für Umwelt, zuständig für Umwelt- und Naturschutz, Geologie und Wasserwirtschaft. Aber: Abfall, Böden, Wasser, Strahlung - wie passt das alles in ein Amt?