BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Unruhen in Äthiopien: Zahl der Toten steigt auf 166
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Proteste in Äthiopien nach der Ermordung eines Popsängers haben Folgen. Mehr als 1.000 Personen wurden festgenommen, die Zahl der Opfer steigt. Premier Abiy spricht von einer gezielten Destabilisierung seines Landes.

Müller: Kaffeesteuer bei Fair-Produkten abschaffen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat sich für die Abschaffung der Kaffeesteuer bei fair angebauten und verarbeiteten Produkten ausgesprochen. Bei den Kaffeebauern komme zu wenig Geld an, sagte Müller bei seiner Äthiopien-Reise.

Söder zieht positive erste Bilanz zu seiner Afrikastrategie
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mitte April reiste Ministerpräsident Söder nach Äthiopien, um dem Land bayerische Unterstützung zuzusagen. Seither wurden in Äthiopien zwölf Projekte auf den Weg gebracht. Auch in sieben weiteren afrikanischen Ländern engagiert sich der Freistaat.

Schutz vor Tollwut: Bei Reisen in Risikogebiete - impfen lassen!
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit über zehn Jahren gibt es in Deutschland keine Tollwut mehr. Leider ist das nicht in jedem Land so. Wenn man auf Reisen geht, ist deshalb der beste Schutz eine Impfung und die Beachtung einiger Verhaltensregeln.

Äthiopien: 40.000 Jahre alte Siedlung im Hochgebirge entdeckt

    Menschen haben schon wesentlich früher als gedacht unwirtliche Bergregionen besiedelt: Schon vor circa 40.000 Jahren lebten sie Forschern zufolge als Jäger und Sammler im damals vergletscherten Bale-Gebirge im heutigen Äthiopien.

    Rundschau-Magazin: Seehofer glaubt an absolute Mehrheit für CSU
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Entwicklungshelfer aus Rosenheim arbeitet in Äthiopien +++ Schweiz: 20 Tote bei JU-52-Absturz +++ European Championships: Gold für Bahnradfahrer, Schwimmer und Ruderer +++ Mariss Jansons dirigiert „Pique Dame“ in Salzburg +++ Bäume im Hitze-Stress

    Äthiopien: Entwicklungshelfer aus Rosenheim engagiert sich
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Fluchtursachen bekämpfen ist eines der wichtigsten Ziele der Großen Koalition. Entwicklungsminister Müller konzentriert sich dabei vor allem auf Afrika. Ein Entwicklungshelfer aus Rosenheim versucht, Bauern in Äthiopien Wege in die Zukunft zu zeigen.

    Wie ein Bayer in Äthiopien Fluchtursachen bekämpft

      Fluchtursachenbekämpfung auf bayerisch: Der Rosenheimer Entwicklungshelfer Magnus Schmid hilft Kleinbauern in Äthiopien - mit Businessplänen und handfester Unterstützung, aber auch mit regelmäßigem Gespräch beim Kaffee. Von Johannes Reichart

      Äthiopien: Rosenheimer bekämpft Fluchtursachen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Deutschland wird über Fluchtursachen gesprochen - in Äthiopien versucht der Rosenheimer Entwicklungshelfer Magnus Schmid sie zu bekämpfen und die dortige Landwirtschaft voran zu bringen. Ein Beispiel, das Hoffnung macht.

      Eritrea und Äthiopien beenden offiziell Kriegszustand

        Äthiopien und Eritrea haben ihre Feindseligkeiten offiziell beigelegt. Äthiopiens Regierungschef Ahmed und Eritreas Präsident Afwerki unterzeichneten nach Angaben von Eritreas Informationsminister Meskel einen Friedens- und Freundschaftsvertrag.