Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Artenschutzkonferenz verbietet Handel mit Giraffen

    Seit drei Jahren stehen Giraffen auf der Roten Liste bedrohter Arten, weil ihre Zahl weltweit dramatisch zurückgeht. Jetzt hat die Internationale Artenschutz-Konferenz Cites ihren Handel verboten.

    Dramatische Rettungsaktion für die Flussperlmuschel
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Flussperlmuschel ist vom Aussterben bedroht. Jetzt ist auch noch die Regnitz - einer der wichtigsten Lebensräume der Art - ausgetrocknet. Die letzten Muscheln, die sich dort aufhalten, müssen deshalb in andere Gewässer umgesetzt werden.

    Über 28.000 bedrohte Arten auf der Roten Liste
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Weltnaturschutzunion IUCN führt zahlreiche neue Arten auf ihrer Roten Liste. Über 28.000 Arten werden als bedroht eingestuft. Geigenrochen sind akut vom Aussterben bedroht. Auch für sieben Primatenarten ist die Bedrohung gestiegen.

    Schimpansen-Forscherin Jane Goodall spricht in München
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ihre Forschungen über die Menschenaffen machten sie nicht nur weltberühmt, sondern revolutionierten auch die Verhaltensforschung: Jane Goodall. Am 21.6. hielt die Primaten-Primadonna in München einen Vortrag - den einzigen in Deutschland.

    Amphibiensterben: Wie kann man Fröschen, Lurchen und Co. helfen?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Amphibien gehören zu den am stärksten bedrohten Tieren. 11 der 19 bayerischen Arten stehen auf der Roten Liste der besonders gefährdeten Tierarten. Doch jeder kann etwas tun, um Frösche, Molche, Unken oder Kröten vor dem Aussterben zu bewahren.

    Tiergarten Nürnberg rettet bedrohte Tierarten

      Immer mehr Tierarten sterben aus. In In Zoos wird daher der Tierbestand der letzten Überlebenden einer Art gesichert. Daran beteiligt sich auch der Tiergarten Nürnberg. Gerettet wurden so unter anderem der Bartgeier und die Wisente.

      UN-Bericht: Rund eine Million Arten vom Aussterben bedroht
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Rund eine Million Tier- und Pflanzenarten könnten einem UN-Bericht zufolge Aussterben. Viele drohten bereits "in den kommenden Jahrzehnten" zu verschwinden, heißt es im Bericht des Weltbiodiversitätsrates IPBES zur weltweiten Artenvielfalt.

      Welt-Schuppentier-Tag: Der seltene Tannenzapfen auf vier Beinen

        Das Schuppentier ist vielleicht das niedlichste Tier der Welt, von dem Sie noch nie gehört haben. Und leider auch das meistgeschmuggelte! Der Welt-Schuppentier-Tag am 16. Februar macht auf die außergewöhnliche, vom Aussterben bedrohte Art aufmerksam.

        Warum manche Arten einfach nicht geschützt werden

          Der Blauflossenthunfisch steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Trotzdem wird er nicht durch das Artenschutzabkommen geschützt. Forscher haben dieses Phänomen, das für viele Arten gilt, in einer neuen Studie genauer untersucht.

          Kulturerbe Bayern: Verein erwirbt Rothenburger Kleinod
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Es gehört zu den ältesten seiner Art: Das Wohnhaus in der Judengasse Nummer 10 in Rothenburg ob der Tauber war lange Zeit vom Verfall bedroht. Nun übernimmt der Verein "Kulturerbe Bayern" die Instandsetzung des Denkmals.