BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wanderer und Tourengeher in Grasgehren - Polizei kontrolliert

    Auch in den Bergen werden die Ausgangsbeschränkungen von der Polizei kontrolliert. In den vergangenen Tagen haben die Beamten festgestellt, dass vor allem am Riedberger Horn und von Grasgehren viele Wanderer und Skitourengeher unterwegs sind.

    Wie schaut die Zukunft des Skigebiets Grasgehren aus?

      Lange hat es Streit darüber gegeben, wie es am Riedberger Horn weitergeht. Inzwischen sitzen die Kontrahenten an einem Tisch. Am Mittwoch haben sie wieder über die Zukunft des Skigebiets Grasgehren gesprochen - und strittige Punkte abgeräumt.

      DAV-Jubiläum: Söder räumt Fehler beim Riedberger Horn ein
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Anderthalb Jahre nach den Stopp der Pläne für eine Skischaukel am Riedberger Horn hat Ministerpräsident Söder die ursprüngliche Linie der Staatsregierung als "Fehler" bezeichnet. Das Thema sei unterschätzt worden.

      Sturz von E-Mountainbiker bei Kochel am See endet tödlich

        Auf dem Weg ins Tal ist am Freitagabend ein Fahrradfahrer in der Nähe von Kochel am See tödlich verunglückt. Der 53-Jährige stürzte mit seinem E-Bike auf einer Forststraße von der Orterer Alm.

        Kabinett berät auf Zugspitze millionenschwere Umweltprojekte

          Das Schneefernerhaus auf der Zugspitze ist Platz für prominente Kabinettsentscheidungen. Hier will der Ministerrat u.a. mehrere Umweltprojekte auf den Weg bringen – auch als Ersatz für das Aus des dritten Nationalparks in Bayern. Von Ludwig Knoll

          Zweifel an neutralem Verfahren am Riedberger Horn

            Auch wenn der Bau der Skischaukel am Riedberger Horn vorerst gestoppt ist: Ein breites Bündnis aus Naturschutzverbänden hält an der Klage gegen die Änderung des Alpenplans fest. Sie zweifeln an, dass das Verfahren rechtmäßig ist.

            Vorbild Riedberger Horn: Fichtelgebirge will auch Millionen

              Der Fichtelgebirgsverein (FGV) wünscht sich vom Freistaat Bayern Unterstützung für den umweltfreundlichen Tourismus am Ochsenkopf und im restlichen Fichtelgebirge. Ganz nach dem Vorbild am Riedberger Horn im Allgäu.

              Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren für Erhalt ihres Werks
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren für Erhalt ihres Werks +++ Milderes Urteil im Jäger-Prozess +++ Fichtelgebirge will von Söder gleiches Geld wie Riedberger Horn +++ Moderation : Lorenz Storch

              Vom Kompromiss ums Riedberger Horn profitiert das ganze Allgäu

                Statt einer Skischaukel bekommen die Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang 20 Millionen Euro, um naturschonenden Tourismus zu fördern. Aber auch andere Gemeinden rund ums Riedberger Horn haben etwas von den Fördergeldern. Kritik gibt es wenig.

                Söders Taktik: Themen abräumen vor der Landtagswahl

                  Die Skischaukel am Riedberger Horn kommt nicht. Der Kurswechsel zeigt, dass Ministerpräsident Söder (CSU) wendig ist, wenn es um die Beseitigung strittiger Themen geht. Bis zur Landtagswahl stehen aber noch mehr Diskussionen an. Von Johannes Berthoud