BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Gewässerrandstreifen: Natürlicher Bach oder künstlicher Graben?

    Seit der Umsetzung des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" dürfen Landwirte Gewässerrandstreifen nicht mehr bewirtschaften. Das sorgt für Ärger, denn: Was gilt als natürliches Gewässer? Und was gilt an Bächen, die seit Jahrzehnten ausgetrocknet sind?

    Öko-Landbau auf Kirchengrund: Wann gibt es Richtlinien?

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Landwirtschaftsflächen in Kirchenbesitz sollen nachhaltiger bewirtschaftet werden - entsprechende Leitlinien hatten die katholischen Bischöfe nach dem Artenschutz-Volksbegehren angekündigt. Doch das Vorhaben droht an internem Widerstand zu scheitern.

    "Rettet die Bienen" – gemischte Zwischenbilanz nach zwei Jahren

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Vor zwei Jahren war das Volksbegehren "Rettet die Bienen" das erfolgreichste jemals in Bayern. Die Initiatoren und die Landwirte ziehen eine gemischte Zwischenbilanz. Trotzdem könnte Bayern zum Vorbild werden für ein bundesweites Gesetz.

    Zwei Jahre "Rettet die Bienen": Initiatoren ernüchtert

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" hatte Erfolg: Die Staatsregierung übernahm seinerzeit die Forderungen der Umweltschützer. Zwei Jahre danach ziehen die Initiatoren von damals dennoch eine durchwachsene Bilanz.

    Ein Jahr Volksbegehren Artenvielfalt: Bilanz in Unterfranken

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    "Rettet die Bienen" hieß es Anfang 2019 beim Volksbegehren Artenvielfalt. Das hat der bayerische Landtag vor genau einem Jahr angenommen, plus Maßnahmenpaket. Auch unterfränkische Landwirte fühlten sich damit vor den Kopf gestoßen.

    Ein Jahr "Rettet die Bienen": Initiatoren mit gemischter Bilanz

      Vor einem Jahr hat der Landtag das erfolgreiche Artenschutz-Volksbegehren "Rettet die Bienen" angenommen - erweitert um weitere Maßnahmen der schwarz-orangen Staatsregierung. Die Initiatoren sind mit der Entwicklung seitdem nur teilweise zufrieden.

      Ein Jahr Volksbegehren Artenschutz: Weniger Mähen für die Bienen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ein Jahr Bienen-Volksbegehren in Bayern. Um Bienen und andere Insekten zu schützen, darf ein Teil der Grünlandflächen nicht mehr vor dem 15. Juni gemäht werden. Der Landwirt Jürgen Hummel aus Lamerdingen macht das schon seit Jahren.

      Artenschutzzentrum Augsburg: Das soll es leisten

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vor einem Jahr hat der Landtag das Volksbegehren "Rettet die Bienen" angenommen. Ein neues Artenschutz-Zentrum in Augsburg soll eine wichtige Rolle bei der Umsetzung spielen. Umweltminister Glauber hat das Zentrum jetzt vorgestellt.

      Ein Jahr Artenschutz-Volksbegehren - Was hat sich seitdem getan?

        Das Volksbegehren zum Artenschutz erzielte 2019 ein Rekordergebnis. Vor einem Jahr nahm dann der Landtag das Gesetzespaket mit umfangreichem Maßnahmenkatalog an. Ein Jahr später wollen die Initiatoren Bilanz ziehen – die dürfte gemischt ausfallen.

        "Rettet die Bienen": Blühflächen sind in Bayern rar gesät

        • Artikel mit Video-Inhalten

        "Rettet die Bienen" war das erfolgreichste Volksbegehren in der Geschichte Bayerns. Zum Schutz der Artenvielfalt sollte es unter anderem ein größeres Nahrungsangebot für Insekten geben. Doch der Ausbau der Blühflächen kommt nur schleppend voran.