BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bäume am Passauer Oberhausberg werden gefällt
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Heute haben die Baumfällarbeiten auf der Nordseite des Oberhausbergs in Passau begonnen. Dutzende Eschen müssen gefällt werden, weil sie am sogenannten Eschentriebsterben erkrankt sind. Zwei Wochen sind für die Arbeiten eingeplant.

Eschen am Oberhausberg in Passau müssen gefällt werden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am Oberhausberg in Passau muss eine Vielzahl an Bäumen gefällt werden. Die betroffenen Eschen leiden an einer Pilzerkrankung, gegen die es kein Mittel gibt. Betroffen ist vor allem die Nordseite des Bergs.

Eschensterben: Baumfällungen per Hubschrauber in Ismaning
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wer heute in Ismaning in den Himmel blickt, könnte ein ungewöhnliches Bild sehen: Einen Hubschrauber, der einen Baum unter sich trägt. Denn in der Gemeinde müssen Eschen gefällt werden - mithilfe eines Hubschraubers.

Eschen im Würzburger Stadtwald bedroht

    Rund hundert ältere Eschen im Stadtwald sind von dem aus Ostasien stammenden Pilz "Weiße Stengelbecherchen" befallen. Aus Sicherheitsgründen müssen einige der Bäume nun gefällt werden. Von Klaus Rüfer

    B5 Bayern: Landtag diskutiert über Windkraft in Bayern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bayern schiebt fünf Afghanen ab +++ Münchens Bürgermeister Josef Schmid will in den Landtag +++ Eschentriebsterben gefährdet bayerische Wälder +++Moderation: Julia Grantner

    Dillinger Auwald leidet unter Eschentriebsterben
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Dass sich die Wälder in Bayern wegen des Klimawandels verändern müssen, ist nicht erst seit dem massiven Auftreten des Borkenkäfers klar. Seit einiger Zeit gibt es noch eine weitere Gefahr für den Wald: das Eschentriebsterben.

    500 Bäume müssen wegen Eschentriebsterben gefällt werden

      An der Kranzegger Steige zwischen Kranzegg und Wertach werden seit heute 500 Bäume wegen des Eschentriebsterbens gefällt. Die sieben Kilometer lange Straße ist deshalb vermutlich für zwei Wochen gesperrt.