BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Grüne fordern Allianz der Autoregionen

    Sinkende Absatzzahlen, Strukturwandel, der Dieselskandal. Die Autoindustrie schwächelt nicht erst seit Corona. Besonders betroffen: Die Zulieferindustrie. Um die kümmert sich die Bundesregierung zu wenig, finden die Grünen.

    Mammut-Prozess: Ex-Audi-Chef Stadler auf der Anklagebank

      In einer Woche beginnt im Diesel-Skandal der Prozess gegen den Ex-Audi-Chef Rupert Stadler. Das Landgericht München will klären, was der Manager von den illegalen Abgas-Manipulationen wusste. Ein Prozess, den die ganze Branche mit Spannung erwartet.

      Audi: Ex-Vorstand Stadler ab kommender Woche vor Gericht
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vor fünf Jahren kam der Dieselskandal ans Licht. Heute in einer Woche beginnt vor dem Münchner Landgericht ein Mammut-Strafprozess. Dort müssen sich Rupert Stadler als ehemaliger Audi-Chef und weitere ehemalige Audi-Beschäftigte verantworten.

      Audi und der Abgasskandal: Die Chronologie der Manipulation

        Die VW-Tochter Audi spielt eine große Rolle im Abgasskandal. Als "sauber" verkaufte Diesel entpuppten sich über die Jahre als Mogelpackung. Hier die Ursprünge, die Entdeckungen der Behörden und die bisherigen Konsequenzen für die Verantwortlichen.

        Börse: Verbraucherschützer kritisieren Volkswagen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Fünf Jahre nach dem Auffliegen des Diesel-Skandals hagelt es weiter Vorwürfe an VW. Der weltgrößte Autobauer weiche Schadenersatzzahlungen an Kunden aus, monieren europäische Verbraucherschützer. Die Vorgaben für den Start des DAX sind schwach.

        Fünf Jahre Dieselgate: Kein Ende in Sicht

          Heute vor fünf Jahren wurde der größte Industrieskandal in der Geschichte der Bundesrepublik bekannt: "Dieselgate". Er kostete allein den VW-Konzern rund 32 Milliarden Euro und beschäftigt die gesamte Autobranche bis heute.

          Dieselskandal: Ex-VW-Chef Winterkorn muss vor Gericht

            Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn muss sich wegen des Dieselskandals vor Gericht verantworten. Das Landgericht Braunschweig ließ die Anklage gegen ihn und vier weitere frühere und aktuelle Volkswagen-Mitarbeiter zu.

            VW will bis Jahresende Einigung mit 50.000 Diesel-Klägern

              Der VW-Konzern hat weiteren 50.000 Dieselkunden Schadenersatz in Aussicht gestellt. Es geht um Dieselkäufer, die sich nicht dem Musterverfahren von Verbraucherschützern angeschlossen, sondern auf eigene Faust Klagen gegen VW eingereicht hatten.

              Abgasmanipulationen auch in Audi-Benzinern?
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Hat der Ingolstädter Autohersteller Audi auch bei Benzinmotoren illegale Abgasabschaltungen eingebaut? Darauf weisen zumindest Informationen hin, die der ARD vorliegen.

              Börse: Daimler - Schlussstrich unter Dieselskandal
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Nach VW will nun auch Daimler in den USA einen Schlussstrich unter den Dieselskandal ziehen. Aufsichtsrat und Vorstand haben einem Vergleich mit einem Volumen von gut zwei Milliarden Euro zugestimmt. Nun müssen noch die Amerikaner ihr Plazet geben.