BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Audi und der Abgasskandal: Die Chronologie der Manipulation

    Die VW-Tochter Audi spielt eine große Rolle im Abgasskandal. Als "sauber" verkaufte Diesel entpuppten sich über die Jahre als Mogelpackung. Hier die Ursprünge, die Entdeckungen der Behörden und die bisherigen Konsequenzen für die Verantwortlichen.

    Börse: Verbraucherschützer kritisieren Volkswagen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Fünf Jahre nach dem Auffliegen des Diesel-Skandals hagelt es weiter Vorwürfe an VW. Der weltgrößte Autobauer weiche Schadenersatzzahlungen an Kunden aus, monieren europäische Verbraucherschützer. Die Vorgaben für den Start des DAX sind schwach.

    Rundschau Nacht - live im Netz
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Was hat den Tag bewegt? Die Rundschau Nacht bringt Sie von Montag bis Freitag auf den neuesten Stand. Um 23.30 Uhr. Ein Thema heute: Mit einer Zahlung von mehr als 1,9 Milliarden Euro zieht Daimler einen Schlussstrich unter Diesel-Skandal in den USA.

    Söder sieht deutsche Autoindustrie am Scheideweg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zwei Tage vor dem Autogipfel bringen sich die Parteien in Position: SPD und Grüne sind für Staatshilfen bei kriselnden Firmen, die FDP ist dagegen. CSU-Chef Söder fordert ein schnelles Gesamtkonzept - inklusive Kaufanreizen für klassische Verbrenner.

    VW will bis Jahresende Einigung mit 50.000 Diesel-Klägern

      Der VW-Konzern hat weiteren 50.000 Dieselkunden Schadenersatz in Aussicht gestellt. Es geht um Dieselkäufer, die sich nicht dem Musterverfahren von Verbraucherschützern angeschlossen, sondern auf eigene Faust Klagen gegen VW eingereicht hatten.

      Diesel-Fahrverbote in München: Keine Zwangshaft für Söder

        Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat eine Beschwerde der Deutschen Umwelthilfe zurückgewiesen - auch wenn die Staatsregierung ein Urteil zur Luftreinhaltung in München ignoriert hat. Damit droht Ministerpräsident Söder keine Zwangshaft.

        Diesel-Skandal: Daimler schließt in USA Milliarden-Vergleiche

          Der Autobauer Daimler hat sich in der Dieselaffäre in den USA mit Behörden und klagenden Kunden auf Vergleiche geeinigt. Man rechne dafür mit Kosten in Höhe von zusammen rund 2,2 Milliarden US-Dollar (knapp 1,9 Mrd. Euro), teilte der Konzern mit.

          Gericht weist Sammelklage geprellter Dieselkunden von Audi ab
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Sowohl VW als auch die Tochter Audi haben die Abgasreinigung von unzähligen Dieselfahrzeugen manipuliert. Knapp 3.000 Kunden haben deshalb einen Dienstleister von Audi auf Entschädigungszahlungen verklagen lassen - und verloren.

          Diesel-Skandal: Anklage gegen vier weitere Audi-Manager

            Im Diesel-Skandal hat die Staatsanwaltschaft München am Donnerstag Anklage gegen vier weitere Audi-Manager erhoben. Ihnen werden ähnliche Taten vorgeworfen wie dem ehemaligen Audi-Chef Rupert Stadler, der ab Herbst vor Gericht steht.

            Schlappe für VW-Dieselkläger

              In einem Grundsatzurteil hat der Bundesgerichtshof vor einiger Zeit bereits VW bescheinigt, die Kunden sittenwidrig geschädigt zu haben. Das bedeutet allerdings nicht, dass diese immer Anspruch auf Schadenersatz haben.