Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Privateste Fragen": Kritik an Zugriff auf Smarthome-Geräte
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Innenminister wollen für die Strafverfolgung auf die Daten von Smarthome-Geräten wie Alexa zugreifen. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber warnt im Interview mit der Bayern 2 radioWelt davor.

Gemischte Bilanz nach einem halben Jahr DSGVO

    Die Datenschutzbehörden bekommen immer mehr Post von den Bürgern. Das meldet die Bundesdatenschutzbeauftragte, Andrea Voßhoff, ein halbes Jahr nach dem Start der DSGVO. Das lässt sich jedoch unterschiedlich interpretieren.

    Informationsfreiheitsgesetz: Mehr Bürger fordern Akteneinsicht

      Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff hat ihren Tätigkeitsbericht für die Jahre 2016-2017 vorgestellt. Ein Trend: Das Informationsfreiheitsgesetz wird immer besser genutzt - mehr Bürger verlangen Zugang zu amtlichen Informationen.

      B5 Wirtschaft: Experten für unabhängige Prüfung von Auskunfteien
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Arbeitskosten in Deutschland höher als im EU-Durchschnitt + Alstom steigert Jahresgewinn + Inflation in Euro-Zone schwächer +++ Moderation: Yvonne Unger

      Datenschutzbeauftragte gegen flächendeckende Gesichtserkennung

        Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff (CDU) sieht keine rechtliche Grundlage für eine flächendeckende automatische Gesichtserkennung auf Bahnhöfen und Flughäfen.

        Zweifel an Rechtmäßigkeit von Google Home
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Im August kommt Googles smarter Lautsprecher "Home" auf den Markt. Weil der auch lauscht, bezweifelt der ehemalige Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar die Vereinbarkeit des Geräts mit dem Datenschutzrecht. Von Achim Killer

        Speichern Netzanbieter Verbindungsdaten länger als erlaubt?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Speichern Vodafone, Telekom und Co. die Verbindungsdaten ihrer Kunden länger erlaubt? Die Bundesdatenschutzbeauftragte jedenfalls hat diese Frage untersuchen lassen - und Vodafone klagt gegen die Veröffentlichung der Ergebnisse. Von Achim Killer

        Vier Verletzte bei Radrennen in Berlin
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: CDU im Saarland nach Prognose vorn +++ Bundesdatenschutzbeauftrage gegen Handyüberwachung von Asylbewerbern +++ Russischer Oppositionspolitiker Nawalny in Moskau festgenommen +++ Neue Regierungschefin in Hongkong

        Angeblich Datenleck bei Krankenkassen

          Auf sensible Gesundheitsdaten von Versicherten mit wenig Aufwand zugreifen - das ist nach einem Bericht der "Rheinischen Post" bei mehreren gesetzlichen Krankenkassen möglich. Die Barmer GEK widerspricht. Von Roswitha Polaschek.