Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Saisonbedingt: Weniger Arbeitslose in Unterfranken

    In Unterfranken ist die Zahl der Arbeitslosen im September zurückgegangen. Das liegt daran, dass viele Schulabgänger eine Ausbildung oder Arbeitsstelle angetreten haben.

    Schwaben weiter Spitzenreiter auf dem bayerischen Arbeitsmarkt

      Auf dem Arbeitsmarkt bleibt Schwaben weiter in der Spitzengruppe der bayerischen Regierungsbezirke. Nur in Oberbayern gibt es noch weniger Arbeitslose.

      Zahl der Arbeitslosen in Oberfranken saisonbedingt gesunken

        Die Zahl der Arbeitslosen in Oberfranken ist im September saisonbedingt gesunken – um 692 auf 19.448. Gegenüber dem Vorjahr ist sie allerdings leicht angestiegen. Die Stadt Hof hat die meisten Arbeitslosen, der Landkreis Bamberg die wenigsten.

        Zahl der Arbeitslosen in Bayern im Jahresvergleich gestiegen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im September saisonüblich gesunken – im Vergleich zum Vorjahresmonat aber angestiegen. Vor allem in der Gruppe der 15- bis 25-Jährigen ist die Arbeitslosigkeit deutlich zurückgegangen.

        Mittelfranken Schlusslicht auf dem bayerischen Arbeitsmarkt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mittelfranken ist auf dem Arbeitsmarkt das Schlusslicht unter den bayerischen Regierungsbezirken. Aktuell liegt die Quote bei 3,6 Prozent, das sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Juli.

        Arbeitsmarkt Bayern: Arbeitslosenzahl saisonüblich gestiegen

          Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im August um 16.628 gestiegen. Dieser Anstieg sei jedoch jahreszeitlich üblich, so der Chef der bayerischen Arbeitsagenturen. In den Sommermonaten melden sich vor allem junge Menschen vorübergehend arbeitslos.

          Oberbayern Spitzenreiter am bayerischen Arbeitsmarkt

            Oberbayern ist mit einer aktuellen Arbeitslosenquote von 2,7 Prozent Spitzenreiter auf dem bayerischen Arbeitsmarkt und teilt sich den ersten Platz mit Schwaben.

            Zahl der Arbeitslosen steigt in Oberfranken saisonbedingt an
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Zahl der Arbeitslosen in Oberfranken ist im August saisonbedingt gestiegen – um 1.736 auf 20.140. Die Quote stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 3,3 Prozent. Der Anstieg der Arbeitslosenzahl ist im August durchaus üblich.

            Zahl der Arbeitslosen in der Oberpfalz gestiegen

              Die Oberpfalz ist am Arbeitsmarkt nicht mehr Spitzenreiter unter den bayerischen Regierungsbezirken. Die Zahl der Arbeitslosen ist im August um 1.873 auf 17.684 gestiegen.

              Schwaben ist Spitzenreiter auf dem bayerischen Arbeitsmarkt

                Im bayernweiten Vergleich sind derzeit in Schwaben die wenigsten Menschen arbeitslos. Die Stärke des Regierungsbezirks liegt im Branchenmix aus verarbeitendem Gewerbe, Baugewerbe, Logistik, öffentlichen Arbeitgebern und Touristik.