BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Antisemitische Schmähparolen Viechtach: Staatsschutz ermittelt

    Die Kriminalpolizei Straubing ermittelt wegen antisemitischer Schmähparolen, die an die Wände eines Lebensmittelmarktes in Viechtach gesprüht wurden. Die Täter vergleichen mit dem Graffiti die Corona-Maskenpflicht und die NS-Judenverfolgung.

    Forschungszentrum für Interreligiöse Diskurse in Erlangen

      In Erlangen ist das Bayerische Forschungszentrum für Interreligiöse Diskurse eröffnet worden. Dort soll wissenschaftlich gegen Antisemitismus, Extremismus und Rassismus vorgegangen werden. Und es soll den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.

      Holocaust-Leugner als Heldenfiguren der rechten Szene
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Hof ist eine Holocaust-Leugnerin wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Revisionisten versuchen in Prozessen immer wieder, eine breite Öffentlichkeit für Holocaustleugnung zu schaffen. Der Kreis der Leugner ist klein, aber gefährlich.

      Landgericht Hof verurteilt Holocaust-Leugnerin zu Haftstrafe
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Landgericht Hof hat eine Holocaust-Leugnerin aus Oberfranken wegen Volksverhetzung und Beleidigung zu 15 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine höhere Haftstrafe gefordert.

      Rassismus in der Polizei: Das denken Polizeischüler

        Es gibt sie immer wieder: Fälle von Rassismus innerhalb der Polizei. Das BR-Politikmagazin Kontrovers begleitet seit zweieinhalb Jahren eine bayerische Polizeiklasse. Was wird gegen Rassismus getan in der Polizeiausbildung?

        Was bringt das neue Gesetz gegen Hasskriminalität im Netz?

          Wer im Netz Hass verbreitet oder andere bedroht, muss künftig mit härteren Strafen rechnen. Die sozialen Medien sollen außerdem solche Inhalte ab sofort nicht nur löschen, sondern auch dem Bundeskriminalamt melden.

          Staatsregierung präsentiert neues Konzept gegen Antisemitismus
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Seit Jahren nehmen antisemitische Straftaten in Bayern zu. Wie man dem Judenhass entgegentreten kann, dafür gibt es nun ein neues Konzept der bayerischen Staatsregierung. Darin enthalten: praktische Tipps für Berufsgruppen und Alltagssituationen.

          Schalom Franken: Reise-Broschüre macht jüdische Kultur erlebbar
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der Fränkische Tourismusverband hat seine Broschüre mit dem Titel "Schalom Franken! Begegnungen mit der jüdischen Kultur" präsentiert. Sie soll das jüdische Leben in Franken erlebbar machen und als Wissensvermittlung gegen Judenhass dienen.

          Antisemitischer Angriff auf Mann am Münchner Marienplatz

            Auf dem Münchner Marienplatz ist laut Polizei ein 23 Jahre alter Mann antisemitisch beschimpft und bespuckt worden. Ob die Kopfbedeckung des Mannes - eine Kippa - Grund für die Tat gewesen ist, sei unklar. Der Staatschutz ermittelt.

            Polizei registriert mehr judenfeindliche Straftaten in Bayern
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die offizielle Zahl antisemitischer Straftaten in Bayern steigt. Auch 2020 erfasste die Polizei viele Delikte: volksverhetzende Äußerungen, Bedrohungen, sogar Fälle von Körperverletzung. Fast immer sind die Fälle rechtsextremistisch motiviert.