| BR24

 
 

Bild

FC Bayern gegen Ajax Amsterdam: Thomas Müller sieht für sein Foul an Nicolas Tagliafico die Rote Karte.
© picture-alliance/dpa

Autoren

BR Sport
© picture-alliance/dpa

FC Bayern gegen Ajax Amsterdam: Thomas Müller sieht für sein Foul an Nicolas Tagliafico die Rote Karte.

Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Freitag bekanntgab, wird Thomas Müller für zwei Partien gesperrt. Müller hatte beim 3:3 am 12. Dezember in Amsterdam Ajax-Profi Nicolás Tagliafico bei einem unbeabsichtigten Tritt am Kopf getroffen und verletzt. Tagliafico trug eine klaffende Wunde davon, er wurde noch auf dem Platz genäht. Dafür sah der 29-jährige FC-Bayern-Profi die Rote Karte. "Es war keine Absicht", hatte Müller nach der Partie erklärt. Für seinen Trainer Niko Kovac war die Hinausstellung jedoch "berechtigt".

FC Bayern kündigt Berufung an

Die Bayern kündigten umgehend an, dass sie und Müller gegen das Urteil Berufung einlegen werden. Im Erfolgsfall könnte die Sperre auf das Mindestmaß von einem Spiel reduziert werden. "Es ist immer bitter, wenn ein Spieler nicht dabei ist. Er hatte eine gute Phase. Er hat den Gegner nicht gesehen, es hat ihm leid getan, dass er ihm ein bisschen weh getan hat", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic zuletzt.

Am 19. Februar treten die Münchner zunächst in Liverpool an. Das entscheidende Rückspiel findet am 13. März in München statt.