Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Zwei Mölders-Treffer beim 4:2 des TSV 1860 München gegen Köln | BR24

© BR Sport

Fußball-Drittligist TSV 1860 München kann weiter auf seine Heimstärke bauen: Gegen Viktoria Köln gewannen die Löwen auch dank zweier Treffer von Sascha Mölders mit 4:2.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zwei Mölders-Treffer beim 4:2 des TSV 1860 München gegen Köln

Nach zuletzt drei knappen Niederlagen ist dem TSV 1860 München gegen Aufsteiger Viktoria Köln ein 4:2-Sieg gelungen. Sascha Mölders erzielte dabei zwei Treffer.

1
Per Mail sharen
Teilen

Mölders brachte die Löwen (5.) gleich mit dem ersten Abschluss der Partie in Führung. Aaron Berzel hatte den Angriff mit einem tollen Diagonalball auf den links startenden Stefan Lex eingeleitet, von dem ging es flach in die Mitte, wo sich der Torschütze aus zwölf Metern die Ecke aussuchen konnte.

Nach 20 Minuten hatte Mölders einen zweiten Treffer auf dem Schlappen. Daniel Mesenhöler konnte die Kugel gerade noch so an das Lattenkreuz lenken. Dann faustete der Kölner Keeper eine Flanke der Löwen nur unzureichend nach vorne ab. Lex fiel die Kugel vor die Füße, diese schob er (31.) ins linke Eck ein zum 2:0. Viktoria brachte die Kugel im Anschluss zwar auch im Netz unter, Kevin Holzweiler stand dabei (37.) aber im passiven Abseits. Kurz vor der Halbzeitpause kam Mölders nochmals durch, der von ihm angespielte Markus Ziereis (43.) zielte aber einen Meter zu hoch.

Berzel macht den Deckel drauf

Auch nach dem Seitenwechsel verpasste Mölders die Vorentscheidung. Am ersten Pfosten wurde er (67.) knapp vor dem möglichen Abschluss gestört. Wie aus dem Nichts gelang den Gästen dann durch Simon Handle (70.) der Anschlusstreffer. Eine Parade von 1860-Keeper Marco Hiller (73.) verhinderte den Ausgleich. Kurz nachdem nur der Pfosten (78.) das 2:2 verhinderte, gelang den Sechzigern das 3:1. Erneut hatte (80.) Mölders zugeschlagen. Der gerade eingewechselte Phillipp Steinhart hatte ihm den Ball aufgelegt.

Der Torjubel war noch nicht abgeflaut, da konnten die Fans im Stadion an der Grünwalder Straße den nächsten Treffer feiern. Aaron Berzel (83.) machte mit seinem Tor zum 4:1 für die Löwen den Deckel drauf. Köln kam zwar durch Albert Bunjaku (86.) noch auf 2:4 heran. Doch am Ende konnte der TSV 1860 München nach zuvor drei knappen Niederlagen in Folge wieder einmal aufatmen.

TSV 1860 München - Viktoria Köln 4:2 (2:0)

TSV 1860 München: Hiller - Paul, F. Weber, Berzel, Klassen - Willsch, Rieder, Wein, Lex (79. P. Steinhart) - Ziereis (58. Owusu), Mölders (86. Kindsvater)

Viktoria Köln: Mesenhöler - Gottschling, L. Dietz, Willers, Funke - Dej (46. Saghiri), Ristl (74. Kreyer) - Holzweiler (89. Carratala Jiménez), Wunderlich, Handle - Bunjaku

Tore: 1:0 Mölders (6.), 2:0 Lex (32.), 2:1 Handle (71.), 3:1 Mölders (81.), 4:1 Berzel (84.), 4:2 Bunjaku (87.)

Gelbe Karten: - / Gottschling (5)

Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)

Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)