BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Würzburger Kickers freuen sich über Neustart der 3. Liga | BR24

© Silvia Gralla

Mannschaftsfoto der Würzburger Kickers in der Coronakrise

Per Mail sharen

    Würzburger Kickers freuen sich über Neustart der 3. Liga

    Die 3. Liga mit fünf Clubs aus Bayern wird ihre Saison am 30. Mai fortsetzen und will die Spielzeit bis zum 4. Juli abschließen. Das hat der DFB heute mitgeteilt. Die Würzburger Kickers sind hocherfreut und voll motiviert.

    Per Mail sharen

    Die erste Reaktion des FC Würzburger Kickers zur Entscheidung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), dass die 3. Liga am 30. Mai fortgesetzt wird, kam vom Vorstandsvorsitzenden Daniel Sauer: "Wir freuen uns, dass wir jetzt endlich Klarheit haben und den genauen Zeitpunkt des Re-Starts erfahren haben. Seit Wochen haben wir uns klar und eindeutig für eine Fortsetzung ausgesprochen, die in unseren Augen alternativlos war und ist." Zuletzt hatte der Kickers-Berater und Fußballtrainer Felix Magath den DFB für den verschobenen Neustart der 3. Liga kritisiert. "Ich habe absolut null Verständnis dafür, dass der ursprünglich für den 26. Mai geplante Neustart verschoben wurde. Je länger man etwas Notwendiges aufschiebt, desto größer werden doch die Probleme und sind es schon jetzt. Sportlich, wirtschaftlich und rechtlich", sagte Magath der "Bild-Zeitung".

    Saison soll bis zum 4. Juli

    Den Auftakt nach fast dreimonatiger Spielpause in der 3. Liga macht der 28. Spieltag am 30. Mai. Der Rest der Saison wird durchgehend im Rhythmus englischer Wochen absolviert, elf Spieltage sind noch auszutragen. Für die Würzburger geht es am 30. Mai um 14:00 Uhr, mit dem Auswärtsspiel beim SV Meppen weiter. Am Dienstag, 2. Juni, rollt der Ball in der Flyeralarm Arena wieder. Ab 19:00 Uhr ist der FC Magdeburg zu Gast. Beendet werden soll die Saison mit dem 38. Spieltag am 4. Juli.

    Englische Wochen

    "Die bevorstehende Rückkehr in den bundesweiten Spielbetrieb der 3. Liga erfolgt unter Berücksichtigung der politischen Verfügungslagen", heißt es in der DFB-Pressemitteilung. Demnach wird die Saison mit dem 28. Spieltag fortgesetzt. Der Rest wird durchgehend in englischen Wochen ausgetragen. Die Relegation zur 2. Bundesliga soll bis zum 11. Juli abgeschlossen sein. Die fünf bayerischen Vereine SpVgg Unterhaching, FC Ingolstadt, Würzburger Kickers, 1860 München und der FC Bayern München II zählen zu den Befürwortern der Saison mit Geisterspielen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!