BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR
Bildrechte: BR

Die Würzburger Kickers haben Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart gezogen und sich von Cheftrainer Torsten Ziegner getrennt. Auch Assistent Michael Hiemisch wird mit sofortiger Wirkung freigestellt, teilte der Verein am Montag mit.

1
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Würzburger Kickers entlassen Cheftrainer und Sport-Vorstand

Personelle Umstrukturierung bei den Würzburger Kickers: Der Verein hat zuerst Cheftrainer Torsten Ziegner entlassen und kurz darauf auch Sport-Vorstand Sebastian Schuppan. Es soll nun einen "kompletten Neustart der sportlichen Ausrichtung" geben.

Von
Wolfram HankeWolfram HankeJulia DechetJulia Dechet
1

Nach nur elf Spielen ist Schluss für Torsten Ziegner bei den Würzburger Kickers. Der Verein hat seinen Cheftrainer am Montag mit sofortiger Wirkung freigestellt. Am Sonntag haben die Kickers gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund verloren und stehen punktgleich mit dem Tabellenletzten TSV Havelse auf dem vorletzten Tabellenplatz. Erst in der vergangenen Saison waren die Würzburger Kickers aus der Zweiten Bundesliga abgestiegen.

Trainer, Assistent und Vorstand Sport entlassen

Doch die Entlassung von Cheftrainer Torsten Ziegner und Assistent Michael Hiemisch ist nicht die einzige Personal-Entscheidung der Würzburger Kickers an diesem Montag. Wenige Stunden später gab der Verein bekannt, dass er sich auch vom Vorstand Sport, Sebastian Schuppan, trennen wird. Es soll einen "kompletten Neustart der sportlichen Ausrichtung" geben, heißt es vom Verein.

Neubeginn nach Abstieg gescheitert

Torsten Ziegner war zum Saisonbeginn nach Würzburg gekommen. Er holte mit seiner Mannschaft nur sieben Punkte aus elf Spielen. "Wir bedanken uns ausdrücklich bei Torsten Ziegner und Michael Hiemisch für ihre Arbeit am Dallenberg und die Bereitschaft, nach einer sportlich schwierigen Saison der Kickers hier Verantwortung zu übernehmen und einen Neustart anzustreben. Leider ist es nicht gelungen, aus der Negativspirale der Ergebnisse auszubrechen und die entscheidenden Impulse zu setzen", so Vorstand Sport Sebastian Schuppan am Vormittag – als seine Entlassung noch nicht bekanntgegeben war.

Ex-Trainer Dieter Wirsching übernimmt

Die übergeordneten Aufgaben im sportlichen Bereich übernehmen nun vorübergehend Jochen Seuling, Leiter Strategie & Soccer Flyeralarm Sportmanagement GmbH, und Christian Jäger, Vorstandsvorsitzender der Kickers. Interimsweise übernehmen als Duo Sebastian Neumann und Dieter Wirsching ab Dienstag die Aufgaben des bisherigen Trainerteams. Neumann trug drei Jahre lang das Trikot der Kickers und war in der Zweitliga-Saison 2016/17 Spielführer. Wirsching trainierte die Rothosen bereits erfolgreich in der Vergangenheit und führte die Kickers 2014 zurück in die Regionalliga.

Würzburger Kickers wollen neuen Trainer bis 17. Oktober

"Es ist ein wichtiges Signal für den gesamten FWK und wir sind dankbar, dass sich beide in dieser schwierigen Situation zur Verfügung und in den Dienst des Vereins stellen", so der Vorstandsvorsitzende Christian Jäger. "Unser Ziel ist es, bis zum kommenden Auswärtsspiel bei Viktoria Köln am 17. Oktober 2021 einen neuen Cheftrainer zu verpflichten."

© BR/ Sascha Hack
Bildrechte: FWK Frank Scheuring

Personelle Umstrukturierung bei den Würzburger Kickers: Der Verein hat zuerst Cheftrainer Torsten Ziegner entlassen und kurz darauf auch Sport-Vorstand Sebastian Schuppan. Es soll nun einen "kompletten Neustart der sportlichen Ausrichtung" geben.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken

Schlagwörter