BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Würzburger Fehlstart: Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue | BR24

© BR/Taufig Khalil

Die Würzburger Kickers sind mit einer 0:3-Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Würzburger Fehlstart: Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue

Aufsteiger Würzburger Kickers ist mit einer Heimniederlage in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Die "Rothosen" verloren zu Hause 0:3 gegen Erzgebirge Aue.

1
Per Mail sharen

Verdient war die 0:3-Niederlage der Würzburger Kickers am 1. Spieltag der neuen Saison gegen Erzgebirge Aue. Dabei hatte es im ersten Durchgang durchaus noch danach ausgesehen, dass die Franken auch einen Sieg einfahren könnten.

Die Würzburger waren offensiv gefährlicher und konnten sich immerhin zwei gute Torchancen herausspielen. Aue tat sich im Spiel nach vorne schwer und kam nur durch einen Distanzschuss von Strauß zu einer Chance.

Erzgebirge Aue trifft zwei Mal in drei Minuten

Doch nach dem Seitenwechsel schienen den Kickers mehr und mehr die Kräfte auszugehen, die Gäste aus Aue übernahmen die Kontrolle und sorgten mit einem Doppelschlag in nur drei Minuten für die Entscheidung. John-Patrick Strauß drückte eine Hereingabe aus kurzer Distanz über die Linie (60.), der eingewechselte Pascal Testroet bekam den Ball im Sechzehner ebenfalls so perfekt auf den Fuß gespielt, dass er nur noch eindrücken musste (63.).

Würzburg mühte sich zwar noch bis zum Schluss. Aber die Angriffe bleiben zu unpräzise und ideenlos, die Kickers wirkten phasenweise platt. Aue blieb bei schnellen Vorstößen dagegen weiter gefährlich und hatte beste Chancen, darunter einen Lattentreffer. In der Nachspielzeit sorgte dann Tom Baumgart für den 3:0-Endstand.

Wie schon beim 2:3 im DFB-Pokal gegen Hannover 96 zeigte sich vor allem die Defensive der Unterfranken nicht zweitligareif. Wegen der aktuellen Corona-Entwicklung in Würzburg fand das Spiel ohne Zuschauer statt.

Würzburger Kickers - Erzgebirge Aue 0:3 (0:0)

Würzburg: Giefer - Ronstadt, Hägele, Kwadwo, Feick - Toko, Sontheimer (70. Kraulich) - Flecker (70. Kopacz), Robert Herrmann (62. Staude) - Baumann (78. Nikolov), Pfeiffer (78. Sane). Trainer: Schiele

Aue: Männel - Gonther, Samson, Ballas - John-Patrick Strauß, Riese, Gnjatic (87. Cacutalua), Rizzuto - Nazarov (75. Zolinski) - Krüger (90. Baumgart), Hochscheidt (46. Testroet). Trainer: Schuster

Schiedsrichter: Thorben Siewer (Olpe)

Tore: 0:1 John-Patrick Strauß (60.), 0:2 Testroet (63.), 0:3 Baumgart (90.+2)

Zuschauer: keine

Beste Spieler: Flecker - Riese, Testroet

Gelbe Karten: Flecker

Statistik: Torschüsse 13:14, Ecken 5:5, Ballbesitz 53:47 Prozent, Zweikämpfe 96:117