BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Würzburg verpasst Crailsheim unerwartete Niederlage | BR24

© BR24 Sport
Bildrechte: BR24 Sport

Würzburgs Murphy Holloway (l) in Aktion mit Crailsheims Trae Bell-Haynes.

Per Mail sharen

    Würzburg verpasst Crailsheim unerwartete Niederlage

    Würzburger Basketballer haben Crailsheim überraschend geschlagen und rückten damit näher an die Play-Off-Ränge. Die Baden-Württemberger büßten dagegen in der Basketball-Bundesliga den dritten Tabellenplatz ein.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Würzburg setzte sich mit 94:84 durch. Die Unterfranken kämpften sich dank des siebten Saisonerfolgs an die Playoff-Ränge heran.

    Beide Mannschaften hatten am vergangenen Wochenende hohe Niederlagen kassiert. Den Würzburgern gelang aber die richtige Antwort. In der Partie dominierte Würzburg über weite Strecken und hatte in drei Vierteln die Nase vorne. Zur Halbzeitpause führte das Team aus Würzburg knapp, während Crailsheim sich zu viele Ballverluste leistete und in der Schlussphase den Anschluss verlor. Bis zum Ende der Spielzeit drehte sich das Spiel nicht mehr.

    Für Headcoach Denis Wucherer "war es gut, dass wir das Spiel nicht nur über 40 Minuten meistens im Griff hatten, sondern es auch geschafft haben, uns Mitte des letzten Viertels so deutlich abzusetzen, dass es eben kein enges Spiel war. Ich denke, insgesamt ist der Sieg verdient und wir konnten andeuten, wieviel Potenzial in der Truppe steckt.“

    Beste Spieler

    Perry Jones holte für Würzburg die meisten Punkte im Spiel - insgesamt 19. Bester Angreifer für Crailsheim war Bogdan Radosavljevic mit 19 Punkten. Als erfolgreichster Rebounder im Match präsentierte sich Tyson Ward von den Unterfranken, der 10 Bälle für sein Team holte. Besonders treffsicher trat Perry Jones auf - er verwandelte 89 Prozent seiner Würfe (acht von neun) aus dem Spiel heraus.

    Basketball-Bundesliga: So geht es weiter für s.Oliver Würzburg

    In der Basketball-Bundesliga (BBL) geht es für Würzburg am 28. Februar mit einem Auswärtsspiel in FC Bayern weiter. Der Gegner gewann zuvor knapp gegen Brose Bamberg und steht aktuell auf Platz 5 der Tabelle.

    💡 Beim Erstellen dieses Artikels haben wir technische Verfahren der Datenverarbeitung und der Erzeugung natürlicher Sprache genutzt. Die Sportredaktion hat den Artikel geprüft und veröffentlicht. Hier erfahren Sie mehr über Textautomatisierung im Sport.