BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd/dpa
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd/dpa

Die Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft macht sich in Nürnberg startklar für die WM in Lettland.

Per Mail sharen

    Phase zwei bei WM-Vorbereitung der Eishockey-Nationalmannschaft

    Das deutsche Eishockey-Team bereitete sich in Nürnberg auf die anstehende Weltmeisterschaft in Lettland vor. Nach zwei Niederlagen in der Slowakei will das DEB-Team mit frischen Kräften gegen Tschechien den nächsten Schritt machen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Oliver Tubenauer

    Für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beginnt heute die zweite Phase der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, die am 21. Mai in Lettland beginnt. In der Nürnberger Arena stehen weitere Testspiele an: heute Abend und am kommenden Samstag, jeweils gegen Tschechien.

    Nationalmannschaft verliert in Slowakai

    Am vergangenen Wochenende hatte die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm zwei knappe Niederlagen in der Slowakei bezogen. Mittlerweile kann Söderholm aber auf weitere Spieler zurückgreifen, die nicht oder nicht mehr mit den Play-Offs beschäftigt sind.

    Neue Spieler für National-Team

    Insgesamt sind neun Spieler hinzugekommen. Unter anderem John Jason Peterka, Maximilian Kastner sowie Justin Schütz vom EHC München, Moritz Müller und Frederik Tiffels von den Kölner Haien oder auch Routinier Korbinian Holzer. Der 33-Jährige steht mittlerweile beim russischen KHL-Ligisten Awtomobilist Jekaterinburg unter Vertrag. Auch zwei ehemalige Nürnberger sind unter den Neuankömmlingen. Torhüter Andreas Jenike, der mittlerweile in Iserlohn spielt, wird wieder ein Team mit Niklas Treutle bilden – wie noch vor einem Jahr bei den Nürnberg Ice Tigers. Auch Andreas Eder, der mittlerweile für Straubing stürmt, war in der vergangenen Saison noch für die Ice Tigers aktiv. Aus dem Aufgebot gestrichen wurde zunächst der Nürnberger Julius Karrer. Nach der Verletzung des Düsseldorfers Bernhard Ebner wurde der 20-jährige Verteidiger aber flugs wieder nachnominiert.

    Wegen NHL fehlen Top-Stars

    Insgesamt fehlen beiden Mannschaften aber ihre großen Stars. Denn zum einen ist die nordamerikanische Profi-Liga NHL noch in vollem Gange, was sowohl Deutschland als auch Tschechien betrifft. Zum anderen wurde in der tschechischen Extraliga erst am vergangenen Montag das letzte Finalspiel ausgetragen. In der Deutschen Eishockey Liga werden derzeit noch die Halbfinals ausgetragen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!