Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Wickler siegt souverän im Achtelfinale der Beachvolleyball-WM | BR24

© B5 Sport

Der Starnberger Clemens Wickler und Julius Thole sind bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg ins Viertelfinale eingezogen. Gegen die Brasilianer Alison/Alvaro Filho gewann Deutschlands letztes im Turnier verbliebene Duo deutlich in zwei Sätzen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wickler siegt souverän im Achtelfinale der Beachvolleyball-WM

Der Starnberger Clemens Wickler und Julius Thole sind bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg ins Viertelfinale eingezogen. Gegen die Brasilianer Alison/Alvaro Filho gewann Deutschlands letztes im Turnier verbliebene Duo deutlich in zwei Sätzen.

Per Mail sharen
Teilen

Die Aufsteiger Thole/Wickler boten vor knapp 12.000 Fans im vollbesetzten Stadion am Rothenbaum - so viele Zuschauer gab es in Europa beim Beachvolleyball nie zuvor - gegen den Olympiasieger und zweifachen Weltmeister Alison und dessen Partner eine bärenstarke Leistung und siegten mit 2:0 (21:14, 21:15). Wie in der Runde zuvor, als der 22-jährige Hamburger Thole und der zwei Jahre ältere Wickler die 2013-er Weltmeister Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen aus den Niederlanden bezwungen hatten, zeigte sich das deutsche Duo auch gegen die erfahrenen Brasilianer von großen Namen und Erfolgen unbeeindruckt. "Ich kann nicht glauben, was hier passiert ist. Wir haben das Spiel einfach genossen, der erste Satz war einer der besten, den wir je gespielt haben", sagte Wickler nach dem Spiel.

Endspurt im Kampf um die Medaillenplätze

"Träume können wahr werden", sagte der Starnberger Wickler, der mit einem Shot über den Block den letzten Punkt setzte. Das einzige in Hamburg noch im Wettbewerb gebliebene deutsche Nationalteam kann am Wochenende auf eine WM-Medaille hoffen. Die derzeitige Nummer zwölf in der Welt trifft am Samstag im Viertelfinale auf die US-Amerikaner Nick Lucena und Phil Dalhausser. "Er ist mein Kindheits-Vorbild", verriet Thole.

Im Halbfinale am Samstagabend könnte es für das deutsche Duo zum Duell mit dem norwegischen Top-Duo Anders Mol/Christian Sorum kommen. Die letzte von bisher vier WM-Plaketten hatte ein deutsches Männerteam vor sechs Jahren gewonnen. Der bisher einzige WM-Titel für den DVV bei den Herren ist sogar noch länger her: Die späteren Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann holten ihn im Jahr 2009 im norwegischen Stavanger.

Von der Qualifikations-Tour zur Weltspitze

Erst im Vorjahr hatten sich Thole/Wickler in ihrer ersten gemeinsamen Saison langsam in Richtung der Weltspitze geschoben. "Der Anfang war sehr schwer. Wir haben ungefähr auf dem 60. oder 70. Platz der Welt angefangen. Wir mussten auf der Welttour viele Country-Quotes-Spiele und Qualifikationspartien bestreiten", blickte Wickler zurück. Spätestens mit dem vierten Platz bei den World Tour Finals 2018 wurde das Duo für den Deutschen Volleyball-Verband "das beste Pferd im Stall", wie es DVV-Beach-Sportdirektor Niclas Hildebrand ausdrückte.