Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Weltmeister Wellbrock schwimmt im bayerischen Meer | BR24

© BR Sport

In Prien am Chiemsee ging der zweifache Weltmeister Florian Wellbrock beim Vollmondschwimmen über die zwei Kilometer an den Start. "War ein bisschen merkwürdig, weil man sieht ja nicht so viel", so Wellbrock. "Aber, es hat Spaß gemacht."

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weltmeister Wellbrock schwimmt im bayerischen Meer

Vollmond über Bayern, der Blick auf Alpen und Kampenwand, im Wasser 250 Schwimmer, darunter die Weltmeister Florian Wellbrock und Rob Muffels: Beim Nachtschwimmen am Chiemsee kraulten Profis und Amateure zwei Kilometer durchs "bayerische Meer".

Per Mail sharen
Teilen

Obwohl das Schwimmen das fünfte Event der achtteiligen Wettkampfserie "Alpen Open Water Cup" ist, stand die einzigartige Atmosphäre im Vordergrund. Nach rund 20 Minuten kamen Wellbrock und Muffels ins Ziel, die Amateure durften maximal 75 Minuten brauchen. "War ein bisschen merkwürdig, weil man sieht ja nicht so viel", so Wellbrock. "Aber, es hat Spaß gemacht."

Bereits zum dritten Mal findet die Wettkampfserie statt, die die Teilnehmer auf Strecken zwischen zwei und fünf Kilometer in einige der schönsten Seen Bayerns und Österreichs schickt. Bereits geschwommen wurde in Friedenhain-See (Straubing), Simssee (Rosenheim), Trumer Seen (Salzburger Land), Hechtsee (Tirol) und eben jetzt im Chiemsee. Die weiteren Stationen sind der Fuschlsee (Salzkammergut) und der Tegernsee. Am Chiemsee findet am 1. September ebenfalls noch ein Langstreckenschwimmen über fünf Kilometer statt.

© BR

Video: Das Vollmondschwimmen am Chiemsee - auch für Breitensportler ein echtes Highlight