Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Weltmeister Hamilton gewinnt Formel-1-Finale in Abu Dhabi | BR24

© BR

Lewis Hamilton ist und bleibt in der Formel 1 das Maß aller Dinge. Beim Saisonfinale in Abu Dhabi zog der Mercedes-Frontmann noch einmal alle Register seines Könnens.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weltmeister Hamilton gewinnt Formel-1-Finale in Abu Dhabi

Weltmeister Lewis Hamilton hat auch das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi gewonnen. Der englische Mercedes-Pilot krönte seinen 250. Grand Prix mit dem elften Sieg in diesem Jahr.

Per Mail sharen
Teilen

Hamilton feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg und stellte mit insgesamt 413 Saison-Zählern zudem einen Punkterekord in der Königsklasse des Motorsports auf. Zweiter auf dem Yas Marina Circuit wurde Max Verstappen im Red Bull vor Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot musste allerdings wegen eines möglichen Vergehens beim Benzindurchfluss um seine Platzierung bangen. Sebastian Vettel landete im zweiten Ferrari auf einem enttäuschenden fünften Platz und wurde nur Fünfter der WM-Wertung.

"Ich bin stolz und extrem dankbar für dieses unglaubliche Team. Dieses wunderschöne Auto ist ein Kunstwerk." Weltmeister Lewis Hamilton

Trauriger Rekord nach Hülkenbergs letztem Rennen

In seinem vorerst letzten Formel-1-Rennen blieb Nico Hülkenberg als Zwölfter punktlos. Der Rheinländer, der 2020 kein Cockpit bekommen hat, fuhr damit auch in seinem 177. Grand Prix am Podest vorbei - auch das ist ein einsamer Formel-1-Rekord.

Endstand in der Fahrerwertung

  1. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 413 Punkte
  2. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 326
  3. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda 278
  4. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 264
  5. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 240