BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern offenbar perfekt | BR24

© BR

Nationalspieler Leroy Sané wechselt Medienberichten zufolge von Manchester City zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Sané soll demnach einen Fünfjahresvertrag erhalten und günstiger als erwartet sein.

10
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern offenbar perfekt

Nach langer Hängepartie ist der Transfer wohl fix: Nationalspieler Leroy Sané wechselt Medienberichten zufolge von Manchester City zum FC Bayern München. Sané soll demnach einen Fünfjahresvertrag erhalten und günstiger als erwartet sein.

10
Per Mail sharen

Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sané zum FC Bayern München ist offenbar perfekt. Nach Medienberichten hat der deutsche Rekordmeister mit Manchester City eine Einigung erzielt. Wie die "Bild", die britische "BBC" und der "Guardian" berichten, unterschreibt der 24-Jährige in München einen Fünfjahresvertrag bis 2025.

Ursprünglich hatte Manchester City einen dreistelligen Millionenbetrag als Transfererlös erhofft. Zuletzt hatte City angeblich "nur" noch 50 Millionen Euro gefordert. Der tatsächliche Basis-Kaufpreis Sanés, den Sportdirektor Hasan Salihamidzic ausgehandelt hat, soll nun noch einmal darunter liegen.

Basis-Ablösesumme unter 50 Millionen Euro?

Der "Guardian" nennt 44,8 Millionen Euro als Sockelbetrag, der sich durch Bonuszahlungen allerdings auf bis zu 60 Millionen Euro erhöhen kann. Die BBC nennt als Basissumme 48,9 Millionen Euro, maximal soll der Kaufpreis einschließlich Bonuszahlungen auf 54,8 Millionen Pfund ansteigen können. Dies würde wie beim Guardian einer Maximalsumme von 60 Millionen Euro entsprechen.

Laut BBC-Journalist Simon Stone soll Sané in den nächsten 24 Stunden nach Deutschland reisen, um den Vertrag zu unterschreiben. In der laufenden Champions-League-Saison darf Sané nicht für den FC Bayern auflaufen. Er wird in der Champions League allerdings auch nicht mehr dem Kader von Manchester City angehören.

Schwere Knieverletzung im August 2019

Im vergangenen Sommer hatten noch dreistellige Millionenbeträge für den Flügelspieler im Raum gestanden - das war aber vor seiner schweren Kreuzbandverletzung, die er sich im August 2019 zuzog.

Der Nationalspieler war 2016 für rund 52 Millionen Euro von Schalke 04 aus Gelsenkirchen auf die Insel gewechselt. In 134 Pflichtspielen für die Citizens, mit denen er 2018 und 2019 Meister wurde, erzielte er 39 Tore und bereitete 45 Treffer vor.

Im März hatte er sein Comeback nach der langen Verletzungspause bei der U23 gegeben. Wegen der mangelnden Spielpraxis sah Bayern-Trainer Hansi Flick den Sané-Transfer skeptisch, doch ein längeres Telefonat mit dem Profi soll ihn überzeugt haben.

Triple-Trainer Heynckes äußert Zweifel

Der ehemalige FC-Bayern-Trainer Jupp Heynckes äußerte vor einiger Zeit Zweifel: "Er war gut in Schwung, bevor er sich so schwer verletzt hat. Für mich hat er noch nicht den Durchbruch zu einem absoluten Top-Spieler geschafft", so der 75-Jährige, der 2013 mit den Bayern das "Triple" geholt hatte.

Sané sei ein Spieler, "der gerade am Scheideweg ist", sagte Heynckes: "Wird er weiter hart an sich arbeiten, oder wird er weiterhin nur ein ganz außergewöhnliches Talent sein."

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!