BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Nach den zwei klaren Niederlagen zuletzt ist Fußball-Drittligist Türkgücü München zurück in der Erfolgsspur: Beim 1:0 (0:0) gegen den MSV Duisburg sorgte Neuzugang Albion Vrenezi für das Tor des Tages und den dritten Saisonsieg.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vrenezi trifft - Dritter Saisonsieg für Türkgücü

Nach den zwei klaren Niederlagen zuletzt ist Fußball-Drittligist Türkgücü München zurück in der Erfolgsspur: Beim 1:0 (0:0) gegen den MSV Duisburg sorgte Neuzugang Albion Vrenezi für das Tor des Tages und den dritten Saisonsieg.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Es war ordentlich Druck auf dem Kessel nach den jüngsten 0:3-Pleiten in Mannheim und zuhause gegen Osnabrück. Geschäftsführer Max Kontny hatte mit "Konsequenzen" gedroht - dies mlähmte die Münchner aber in der ersten Halbzeit eher. Die Gäste aus Duisburg zeigten zunächst die etwas reifere Spielanlage und verbuchten durch Moritz Stoppelkamp die klarste Torchance in der ersten Halbzeit.

Auch sonst tauchten die Meidericher öfter vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Die beste Gelegenheit von Türkgücü war ein Vrenezi-Weitschuss kurz vor der Pause, ansonsten passt bei den Münchnern noch nicht viel zusammen.

Steigerung nach dem Wechsel

Das wurde nach dem Wechsel besser. Und plötzlich kamen die Gastgeber auch zu Chancen: Die beste hatte der eingewechselte Petar Sliskovic, der aus spitzem Winkel an MSV-Keeper Leo Weinkauf (53.) scheiterte. Auf der anderen Seite parierte René Vollath gegen Orhan Ademi (72.).

Die Partie nahm nun Fahrt auf, und in der 82. Minute der Lohn für Türkgücü: Vollath legte aus dem eigenen Sechzehner links raus zu Alexander Sorge, der mit einem Steilpass Moritz Römling über den Flügel schickte. Der Außenverteidiger spielte schnell in die Spitze, wo Albion Vrenezi am schnellsten schaltete und die Kugel flach rechts an Leo Weinkauf zum 1:0 einschob.

Durch den Sieg verbesserte sich Türkgücü auf Platz zehn. Kommendes Wochenende geht es für die Mannschaft von Trainer Petr Ruman mit dem schweren Auswärtsspiel beim 1. FC Saarbrücken weiter.

Türkgücü München - MSV Duisburg 1:0 (0:0)

Türkgücü: Vollath - Kuhn, Sorge, Mavraj, Römling (83. Chato) - Rieder - Tosun (83. Kusic), Türpitz (63. S. Maier) - Vrenezi, Knöll (46. P. Sliskovic), Sararer (76. Mickels)

MSV Duisburg: Weinkauf - Feltscher, Welkow, Steurer, Bretschneider - Frey (88. Gembalies), Bakalorz (74. Stierlin) - Pusch (83. Ghindovean), Bakir (83. Ajani), Stoppelkamp - Ademi (83. Hettwer)

Tor: 1:0 Vrenezi (81.)

Zuschauer: 600

Schiedsrichter: Franz Bokop (Vechta)