17.11.2023, Berlin: fFußball: Nationalmannschaft, Abschlusspressekonferenz vor dem Länderspiel gegen Türkei im Olympiastadion. Bundestrainer Julian Nagelsmann spricht auf der Abschlusspresskonferenz im Olympiastadion. Foto: Christian Charisius/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Christian Charisius

Fußball-Nationalmannschaft Berlin - PK Deutschland

Per Mail sharen
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

"Bitte laut sein": Nagelsmann hofft auf Fans - und wirkt gereizt

Einen Tag vor dem EM-Auftaktspiel gegen Schottland gibt es gute Nachrichten: Leroy Sané ist mittlerweile schmerzfrei, Nagelsmanns Wunschelf steht nichts im Wege. Trotzdem wirkt der Bundestrainer kurz vor dem Turnier angespannt.

Über dieses Thema berichtet: BR24Sport im Radio am .

Erst waren Julian Nagelsmann die Journalisten bei der Pressekonferenz am Donnerstagabend zu laut: "Empfinde das nur ich so oder ist es hier drin unfassbar unruhig?" Dann gab er auf die Einstiegsfrage "Ist die Mannschaft bereit?" nur ein zaghaftes "Joah, ich glaube, wir sind bereit" von sich. Kampfansagen hören sich anders an. Dabei steht schon am Freitag das Auftaktspiel gegen Schottland an.

  • Alles zur Fußball-EM 2024 in Deutschland: News, Spiele, Analysen, Kritik

Als es Nagelsmann dann ruhig genug war, um die Fragen der Journalisten zu beantworten, da sorgte er gleich für die nächste patzige Aussage. Angesprochen auf Manuel Neuers Patzer in den vergangenen Wochen und auf die darauffolgende mediale Berichterstattung, sagte der Bundestrainer: "Interessiert mich nicht, was ihr über meine Spieler diskutiert."

Schotten bringen "gutes Flair und Körperlichkeit" mit

Erst als sich Nagelsmann warmredete, spitzelte die Vorfreude auf das Heim-Turnier durch, er wirkte weniger gereizt: "Ich sehe viel Zuversicht, wir wollen den Sieg." Diese Eigenschaften müssten seine Spieler am Freitag in der Allianz Arena in München dann auch auf den Platz bringen. Deutschland geht zwar als klarer Favorit in das Auftaktspiel, doch Nagelsmann warnt vor der "klassischen schottischen Mentalität. Sie kämpfen um jeden Ball", so der 36-Jährige.

Zwar hätte die Nationalmannschaft keine Weltstars in ihren Reihen, aber genau das mache die Schotten auch gefährlich. "Das ist eine sehr gute Mannschaft mit vier, fünf bedeutenden Spielern, die sorgen für ein gutes Flair, gute Körperlichkeit, sehr viele Flanken", so Nagelsmann. Doch diese Eigenschaften weiß der Deutschland-Coach zu kontern - nicht zuletzt, weil seine Spieler den "Glauben" mitbringen würden. "Das ist auch das, was ich verlange", sagte der ehemalige FC-Bayern-Trainer: "Jetzt habe ich sie noch ein bisschen an der Leine. Morgen lasse ich sie los und lasse sie laufen."

Nagelsmann hofft auf gute Stimmung

Nagelsmann hofft auf die Fans, auf eine Heimturnier-würdige Stimmung: "Ich will, dass wir als Land vereint die deutsche Nationalmannschaft nach vorne peitschen, auch im Stadion. Es ist enorm wichtig. Wir müssen den Heimvorteil, den wir haben, auch irgendwie nutzen", sagte Nagelsmann: "Deswegen morgen bitte auch laut sein. Ich freue mich zwar, wenn ich die Spieler erreiche. Aber morgen drücke ich auch mal ein Auge zu, wenn es nicht so ist - weil es sehr laut ist im Stadion."

Sané fit und schmerzfrei

Personell könne er "aus dem Vollen schöpfen". Auch Leroy Sané sei nach seiner Schambeinverletzung "bei hundert Prozent und schmerzfrei. Er kann komplett eingesetzt werden." Nagelsmann kann seine Wunschelf beim ersten Gruppenspiel gegen den Außenseiter aufbieten. 

"Natürlich haben wir eine erste Elf im Kopf", sagte Nagelsmann. Es sei wichtig, den Stammspielern "eine gewisse psychische Sicherheit" zu geben, dass Fehler "auch toleriert werden". Genauso wichtig sei es aber auch, den Spielern dahinter zu vermitteln, "dass sich gutes Training auch lohnt".

Tabellenführung und Abstiegskampf, aktuelle Spielpaarungen, Ergebnisse und Liveticker, Torjägerlisten, Laufleistung- sowie Zweikampfstatistiken und noch viel mehr: Fußball im Ergebniscenter von BR24Sport.