| BR24

 
 

Bild

Viktoria Rebensburg in Soldeu/Andorra
© picture-alliance/dpa

Autoren

BR Sport
© picture-alliance/dpa

Viktoria Rebensburg in Soldeu/Andorra

Die 29-jährige Rebensburg gewann in Soldeu in Andorra vor der Österreicherin Tamara Tippler (+0,15 Sekunden) und Federica Brignone aus Italien (+0,34). Am Vortag hatte Rebensburg in der Abfahrt ihren ersten Saisonsieg nur um drei Hundertstelsekunden verpasst.

"Es läuft fast wie von selbst. Das ist das, wonach man die ganze Saison sucht, dass man auf der Welle drauf ist, den Flow hat." Viktoria Rebensburg nach dem Rennen

Den Disziplinenweltcup sicherte sich die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die in Soldeu Vierte wurde. Im Disziplinenweltcup kam Rebensburg hinter Shiffrin, der Österreicherin Nicole Schmidhofer und der Liechtensteinerin Tina Weirather auf Platz vier.

Zweiter Saisonsieg für Deutschen Skiverband

Für den Deutschen Skiverband (DSV) war es im Alpinbereich nach dem Triumph von Josef Ferstl beim Super-G in Kitzbühel überhaupt erst der zweite Saisonsieg. Ferstl kam beim Saisonabschluss im Super-G der Herren auf Platz vier.

Super-G-Weltcup für Paris

Mit seinem sechsten Saisonsieg sicherte sich der Italiener Dominik Paris nach WM-Gold im Super-G auch den Weltcupttitel in dieser Disziplin. Der 29-Jährige gewann vor dem Schweizer Mauro Caviezel (+0,15 Sekunden) und dem Österreicher Vincent Kriechmayr (+0,44).