BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Jan Gyemerah

Jan Gyemerah

Bildrechte: picture-alliance/dpa
Per Mail sharen

    Verteidiger-Tausch beim 1. FC Nürnberg: Fischer weg, Gyamerah da

    Der 1. FC Nürnberg verliert Rechtsverteidiger und U21-Nationalspieler Kilian Fischer an den VfL Wolfsburg. Und meldet prompt Ersatz: Jan Gyemerah soll die personelle Lücke schließen. Er kommt vom Hamburger SV.

    Von
    Bernd R. EberweinBernd R. Eberwein
    Per Mail sharen

    Der 1. FC Nürnberg verliert ein Toptalent: Der 21-jährige Kilian Fischer verlässt den Club und wechselt zum VfL Wolfsburg in die Bundesliga. "Nicht nur sportlich, sondern auch menschlich wird uns Kili fehlen", wird Club-Sportdirektor Olaf Rebbe in einer Vereinsmitteilung zitiert.

    Fischer war erst vor der vergangenen Saison von Türkgücü München an den Valznerweiher gewechselt. Zuvor war der gebürtige Miltenberger (Unterfranken) beim TSV 1860 München ausgebildet worden. In der abgelaufenen Zweitligasaison eroberte Fischer die Rechtsverteidigerposition und absolvierte 20 Spiele für den Club und entwickelte sich zum U21-Nationalspieler.

    Über die Ablösesumme machten weder der 1. FC Nürnberg noch der VfL Wolfsburg Angaben. Fischer war für 100.000 Euro von Türkgücü gekommen. Sein Marktwert dürfte bei rund 350.000 Euro liegen.

    Jan Gyemerah kommt ablösefrei aus Hamburg

    Ein möglicher Ersatz steht aber schon bereit: Der 26-jährige Jan Gyemerah wechselt ablösefrei vom Hamburger SV zum 1. FC Nürnberg. Gyemerah sammelte in Hamburg und zuvor in Bochum bereits reichlich Zweitligaerfahrung: Der gebürtige Berliner bringt die Routine von 123 Spielen in Deutschlands zweithöchster Spielklasse mit.

    "Nach intensiven und vertrauensvollen Gesprächen mit der Nürnberger Vereinsführung habe ich mich ganz bewusst für den Weg beim und mit dem FCN entschieden. Ich bin überzeugt davon, dass wir in der 2. Liga eine gute Rolle spielen können und werde jeden Tag mein Bestes geben, um mit der Mannschaft erfolgreich zu sein." Jan Gyamerah in einer Club-Mitteilung
    Sendung

    BR24 Sport

    Schlagwörter