BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

US Open: Kerber und Zverev im Achtelfinale | BR24

© Picture alliance/dpa

Angelique Kerber

Per Mail sharen

    US Open: Kerber und Zverev im Achtelfinale

    Angelique Kerber und Alexander Zverev sind bei den US Open ins Achtelfinale eingezogen. Kerber besiegte die ungesetzte US-Amerikanerin Ann Li mit 6:3, 6:4. Zverev gewann gegen den Franzosen Adrian Mannarino 6:7 (4:7), 6:4, 6:2, 6:2.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Kerber begann enorm fokussiert. Sie verwickelte die Amerikanerin in lange Ballwechsel und schaffte zum Auftakt sofort das Break. Die Rollen waren klar verteilt: Li machte immer wieder Druck von der Grundlinie und ging auf Winner. Kerber hielt mit ihrer starken Physis dagegen und gewann nach 34 Minuten den ersten Satz. Auch im zweiten Durchgang hatte Kerber zunächst das Geschehen unter Kontrolle, kassierte dann aber ein Rebreak und musste kämpfen. Die Turniersiegerin von 2016 blieb ruhig und spielte ihre Erfahrung aus. Nach 1:16 Stunden Spielzeit nutze sie ihren ersten Matchball.

    Kerber kann für Furore sorgen

    Die nächste Gegnerin der deutschen Nummer eins ist die an Position 28 gesetzte US-Amerikanerin Jennifer Brady. Kerber, die in ihrer Karriere schon drei Majortitel feiern durfte, kann in New York weiter für Furore sorgen.

    Wegen Corona-Bedenken: Zverev-Spiel mit Verspätung

    Der erste Corona-Fall bei den US Open hat am fünften Turniertag für gewaltigen Wirbel gesorgt und fast zur Absage des Drittrunden-Matches von Alexander Zverev gesorgt. Weil dessen französischer Gegner Adrian Mannarino Kontakt mit seinem schon vor Tagen positiv auf das Coronavirus getesteten Profikollegen Benoit Paire hatte, untersagten die Behörden in New York zunächst den Start Mannarinos.

    Erst nach intensiven Debatten zwischen dem US-Tennisverband USTA und dem New York State Department of Health durfte der 32-Jährige dann aber mit mehrstündiger Verspätung doch zu der Partie gegen Zverev antreten.

    "Die Situation war nicht einfach für uns, aber wir sind Profis und müssen damit zurechtkommen", sagte Zverev, der sich nach holprigem Beginn am Ende doch recht souverän mit 6:7 (4:7), 6:4, 6:2, 6:2 durchsetzte. Im Achtelfinale trifft der Weltranglisten-Siebte auf den Spanier Alejandro Davidovich Fokina.