BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

US-Open: Görges als letzte deutsche Spielerin gescheitert | BR24

© BR

Julia Görges ist bei den US Open als letzte deutsche Tennisspielerin im Achtelfinale ausgeschieden. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe verlor gegen Donna Vekic mit 7:6 (7:5), 5:7, 3:6. Ebenfalls raus ist die Titelverteidigerin Naomi Osaka.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

US-Open: Görges als letzte deutsche Spielerin gescheitert

Julia Görges ist bei den US Open als letzte deutsche Tennisspielerin im Achtelfinale ausgeschieden. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe verlor gegen Donna Vekic mit 7:6 (7:5), 5:7, 3:6. Ebenfalls raus ist die Titelverteidigerin Naomi Osaka.

Per Mail sharen
Teilen

Trotz eines Matchballs im zweiten Satz gegen Vekic verpasste Görges ihr erstes Viertelfinale bei einem Hartplatz-Major. Am Ende musste sie sich nach hartem Kampf in 2:42 Stunden geschlagen geben. Damit musste sie im vierten Duell mit der 23 Jahre alten Kroatin, die erstmals bei einem Grand Slam unter den besten Acht steht, die erste Niederlage einstecken.

Titelverteidiger und -verteidigerin ausgeschieden

Die Japanerin Osaka, die im Vorjahr in New York ihren ersten von zwei Grand-Slam-Titeln geholt hatte, verlor im Achtelfinale gegen die an Nummer 13 gesetzte Schweizerin Belinda Bencic 5:7, 4:6. Damit musste sie auch ihre Führung in der Weltrangliste wieder an Ashleigh Barty abgeben. Tags zuvor war auch bei den Herren mit Novak Djokovic der Titelverteidiger ausgeschieden. Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber war bereits in der ersten Runde gescheitert.