Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Unterhachinger Turner Marcel Ngyuen verzichtet auf Heim-WM | BR24

© BR

Die Kunstturn-Weltmeisterschaften in Stuttgart finden ohne Marcel Nguyen statt. Der zweimalige Barren-Europameister und Routinier des deutschen Teams verzichtet aus gesundheitlichen Gründen auf die Teilnahme.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Unterhachinger Turner Marcel Ngyuen verzichtet auf Heim-WM

Deutschlands derzeit erfolgreichster Turner, Marcel Ngyuen aus Unterhaching, muss auf die Heim-Weltmeisterschaft in Stuttgart verzichten. Der 32-Jährige unterzieht sich einer Schulter-Operation und hofft, bis Olympia 2020 wieder fit zu sein.

Per Mail sharen
Teilen

Der Unterhachinger Turner Marcel Ngyuen, der sich im brandenburgischen Kienbaum auf die WM vorbereitet hatte, laboriert seit Wochen an einem Anriss der Supraspinatussehne in der linken Schulter. Dennoch hoffte er bis zuletzt auf sein Mitwirken an der WM vom 4. bis 13. Oktober in seiner Wahlheimat Stuttgart.

Schwere Entscheidung

"Die Einheiten in Kienbaum haben aber gezeigt, dass eine WM-Teilnahme leider keinen Sinn macht und ich dem Team nicht so helfen kann, wie ich es mir gewünscht hätte", erklärte Nguyen die WM-Absage auf einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz.

Nguyen will sich in der nächsten Woche einem operativen Eingriff an der Schulter unterziehen und danach seine Karriere fortsetzen. Der Athlet möchte noch bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio starten und danach seine Karriere beenden. "Ich hoffe, dass die Operation und die anschließende Reha gut verlaufen, um meinen Traum der Olympia-Teilnahme wahr werden zu lassen", sagte Nguyen.

Der gebürtige Münchner Nguyen ist mit zwei Mal Olympiasilber, ein Mal WM-Bronze und sieben Medaillen bei Europameisterschaften der derzeit erfolgreichste aktive deutsche Turner.