BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Picture alliance/dpa
Bildrechte: Picture alliance/dpa

Fußball und Geld (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Unterhaching und Ingolstadt top in der DFB-Nachwuchsförderung

    Der Deutsche Fußball-Bund hat 2,95 Millionen Eurozur Belohnung und Stärkung der Nachwuchsförderung an die Fußball-Drittligisten ausgezahlt. Die höchsten Summen fließen in diesem Jahr an Absteiger SpVgg Unterhaching und Aufsteiger FC Ingolstadt 04.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Die SpVgg Unterhaching, die vor wenigen Wochen den Gang in die Regionalliga antreten musste, bekommt aus dem Nachwuchsfördertopf des DFB rund 465.000 Euro. An Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt gehen 405.000 Euro. Der TSV 1860 München wird mit 246.000 Euro unterstützt. Türkgücü München erhält 15.724,21 Euro. Dies gab der DFB bekannt, nachdem die Berechnungen zum Nachwuchsfördertopf der 3. Liga für die Saison 2020/2021 abgeschlossen sind.

    Zweite Mannschaften sind ausgeschlossen

    Insgesamt 19 Drittligisten aus der abgelaufenen Spielzeit erhalten Gelder aus dem Nachwuchsfördertopf. Davon ausgeschlossen ist der FC Bayern München II, da zweite Mannschaften von Lizenzvereinen nicht berücksichtigt werden. Ebenso nicht berücksichtigt sind die Würzburger Kickers, da sie in der vergangenen Saison noch Zweitligist waren.

    Leistungszentren und U21-Einsätze werden belohnt

    Bei der Berechnung der Ausschüttungen werden im Nachwuchsfördertopf zwei Kriterien berücksichtigt. Das Vorhandensein eines Leistungszentrums wird mit 100.000 Euro belohnt. Ein im Aufbau befindliches Leistungszentrum wird mit mit 50.000 Euro gefördert. Unterstützt werden auch Einsatzzeiten von Spielern in der 3. Liga mit deutscher Staatsangehörigkeit im U21-Alter.

    Nachwuchsförderung für Drittligisten seit 2018

    Der Nachwuchsfördertopf war im Herbst 2018 vom DFB-Präsidium beschlossen worden und kam zum ersten Mal in der Spielzeit 2018/2019 zur Anwendung. Die Fördermaßnahme läuft gemäß Beschluss des DFB-Präsidiums in ihrer aktuellen Form zunächst bis zum Ende der Saison 2021/2022.

    Drittligastart mit Duell 1860 gegen Würzburg live

    Die neue Saison der 3. Liga beginnt am Freitagabend mit dem Spiel Osnabrück gegen Duisburg. Das Highlight des ersten Spieltags aus bayerischer Sicht wird das oberbayerisch-unterfränkische Duell zwischen dem TSV 1860 München und den Würzburger Kickers. BR24 Sport überträgt am Samstag (Anstoß 14.00 Uhr) live im BR Fernsehen und im Stream. Das dritte Team aus dem Freistaat in dieser Liga, Türkgücü München, beginnt die Saison mit einem Gastspiel beim SC Verl.