| BR24

 
 

Bild

Cedric Teuchert trifft zum 1:0
© picture-alliance/dpa

Autoren

BR Sport
© picture-alliance/dpa

Cedric Teuchert trifft zum 1:0

Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz holte beim überzeugenden 2:1 (2:0) gegen Norwegen den siebten Sieg im neunten Spiel der Qualifikation und damit mehr als den einen noch erforderlichen Punkt, um sich das Ticket für die Endrunde der U21-Europameisterschaft 2019 zu sichern. Am letzten Spieltag der Gruppe 5 kann das deutsche Team nicht mehr eingeholt werden.

Nur 4.304 Zuschauer in Ingolstadt sahen eine temporeiche Begegnung, in der die deutsche Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit glänzte. Cedric Teuchert (21.) und der herausragende Luca Waldschmidt (31.) erzielten dabei die Treffer. Für erneut starke Norweger, die den Deutschen im Hinspiel die bisher einzige Niederlage (1:3) in der Qualifikation zugefügt hatten, traf trotz mehrerer guter Chancen in der zweiten Halbzeit nur Birk Risa (46.).

EM-Endrunde 2019 in Italien und San Marino

Das abschließende deutsche Gruppenspiel gegen Irland findet am Dienstag in Heidenheim statt (18.15 Uhr). Die EM-Endrunde wird im kommenden Jahr (16. bis 30. Juni) in Italien und San Marino ausgetragen. Dort geht es für die deutsche Mannschaft um mehr als die erfolgreiche Titelverteidigung: Vier Mannschaften können sich die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio sichern.