BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

U21-Auswahl nimmt mit Heimsieg in Fürth Kurs Richtung EM | BR24

© Picture alliance/dpa

Jubel bei der U21-Auswahl

Per Mail sharen

    U21-Auswahl nimmt mit Heimsieg in Fürth Kurs Richtung EM

    Deutschlands U21-Nationalmannschaft hat mit einem mühevollen 1:0 (1:0) gegen Bosnien-Herzegowina einen großen Schritt in Richtung Fußball-EM gemacht. Nachdem der Konkurrent Belgien patzte, übernahm die DFB-Elf die Tabellenführung.

    Per Mail sharen

    Lukas Nmecha erzielte in Fürth das einzige Tor für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (29. Minute), die sich gegen die kampfstarken Bosnier extrem schwer tat.

    Kuntz, der insgesamt auf nur 16 Feldspieler zurückgreifen konnte, nahm drei Veränderungen in der Startelf vor. Für Dennis Geiger, Luca Kilian und Felix Passlack starteten Amos Pieper, Yannik Keitel und Ridle Baku. Vor allem der schnelle Baku (VfL Wolfsburg) sorgte auf der rechten Außenbahn immer wieder für Gefahr.

    Siegtreffer kurz nach Verletzung von Rekordspieler Wirtz

    Vor menschenleerer Kulisse in Fürth musste die ohnehin schon dezimierte DFB-Elf bereits früh einen weiteren Rückschlag hinnehmen: Rekordspieler Florian Wirtz von Bayer Leverkusen, seit Freitag jüngster deutscher U21-Profi, musste angeschlagen ausgewechselt werden (26.). Kurz darauf spielte Salih Özcan (1. FC Köln) allerdings einen idealen Querpass zu Nmecha, der spektakulär mit der Hacke traf. Die Kuntz-Elf erarbeitete sich trotz Überlegenheit aber kaum Großchancen, stattdessen musste Torhüter Lennart Grill einige Male stark eingreifen.

    Im zweiten Durchgang hatten die deutschen Junioren über weite Strecken alles im Griff. Joker Jonathan Burkardt von Mainz 05 (51.) und Özcan (52.) verpassten es aber, die Führung auszubauen. Grill hielt bei einer Großchance von Ermedin Demirovic vom SC Freiburg die Führung fest (71.).

    Tabellenführung nach Belgiens Niederlage

    Die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz übernahm mit dem Sieg die Tabellenführung in der Gruppe neun der EM-Qualifikation. Der Konkurrent Belgien hatte zuvor nämlich überraschend mit 0:1 gegen Moldau verloren. Mit einem Sieg im abschließenden EM-Qualifikationsspiel gegen Wales im November kann die Kuntz-Auswahl endgültig das EM-Ticket lösen.