Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

TV Großwallstadt wieder in der 2. Liga | BR24

© Günter Ohlig

TV Großwallstadt

Per Mail sharen
Teilen

    TV Großwallstadt wieder in der 2. Liga

    Bis in die Morgenstunden haben die Handballer des TV Großwallstadt ihren Sieg über Erlangen gefeiert. Meisterschaft und Aufstieg in die 2. Liga stehen nun vorzeitig fest. Ob Trainer Manfred Hofmann bleibt, ist noch offen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Zum ersten Mal seit fast drei Jahrzehnten haben die Handballer des TV Großwallstadt am Sonntag (08.04.18) wieder eine Meisterschaft in Elsenfeld gefeiert. Den "Wällstern" gelang ein hart umkämpfter 23:22-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des HC Erlangen. Meisterschaft und Aufstiegsrecht stehen damit vorzeitig fest. Ob Trainer Manfred Hofmann den Verein in die 2. Liga begleiten wird, ist noch unklar.

    "Manfred Hofmann hat einen tollen Job gemacht und wir würden ihn natürlich gerne behalten – never change a winning team." Walter Klug, Geschäftsführer des TVG

    In den kommenden zwei Wochen würde sich entscheiden, ob er weitermacht, so Klug gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Dass er dazu bereit ist, habe er bereits signalisiert. Doch die Belastung sei natürlich groß, die Anfahrtswege in der 2. Liga seien weit – bis nach Hamburg oder Lübeck etwa, so Klug weiter. Drei Abgänge nennt Klug im BR-Gespräch: Torwart Stefan Koppmeier, Niklas Geck und Tobias Raab werden den Kader verlassen und unter anderem durch zwei Talente der Großwallstädter Handball Akademie ersetzt.

    "Dem TV Großwallstadt, Spielern, Trainern und Offiziellen herzlichen Glückwunsch zum verdienten Aufstieg. Die Mannschaft hat die Liga beherrscht." Erlanger Co-Trainer Helmut Hofmann nach der Niederlage

    Nach einem Tag Pause beginnt am Dienstag (10.04.18) für den frischgekürten Titelträger schon wieder die Vorbereitung auf das nächste Spiel. Der TVG spielt am am Sonntag gegen Northeim in Göttingen.