BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

TSV Bad Könighofen zwischen Euphorie und Ernüchterung | BR24

© dpa/pa

Tischtennis-Profi Kilian Ort aus Bad Königshofen

Per Mail sharen

    TSV Bad Könighofen zwischen Euphorie und Ernüchterung

    Euphorie und Ernüchterung beim Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen: Nach einem Sieg gegen Bergneustadt folgte die Niederlage gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund. Um die Play-Offs könnte das Team um Kilian Ort trotzdem mitspielen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Norbert Steiche
    • Achim Winkelmann

    Das Tischtennis-Wochenende hatte so gut begonnen für den TSV Bad Königshofen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagabend gewann das Team mit Bastian Steger aus der Oberpfalz, Abdel-Kader Salifou aus Frankreich, Filip Zeljko aus Zagreb und Kilian Ort aus Bad Königshofen auswärts in Nordrhein-Westfalen. Endstand gegen Bergneustadt: 3 zu 2. So schoben sich die Grabfelder kurzzeitig auf den vierten Platz in der Tischtennis-Bundesliga. "Es läuft ganz gut zur Zeit. Wir reiten auf einer Welle und versuchen, das natürlich beizubehalten", sagte Ort zu BR24.

    Niederlage für Bad Königshofen gegen den Deutschen Meister

    Am Sonntag allerdings verloren die Königshöfer zuhause gegen den vielfachen Deutschen Meister Borussia Düsseldorf mit 1 zu 3. Damit sind sie wieder auf den sechsten Tabellenplatz gerutscht. Die Fans des Tischtennis-Erstligisten konnten die Spiele immerhin per Livestream verfolgen. Bei solchen Spitzenspielen ist die Halle in Bad Königshofen normalerweise bis auf den letzten Platz besetzt.

    Sogar die Play-Offs sind noch möglich

    Die Königshöfer hatten zuletzt gegen Saarbrücken und Ochsenhausen gewonnen, also gegen die amtierenden Deutschen und Deutschen Vizemeister. Damit können sich die Grabfelder sogar Hoffnung auf einen Platz um die Play-Offs machen, wo um die Deutsche Meisterschaft gespielt wird.

    Kilian Ort trainiert in Düsseldorf

    Der gebürtige Bad Königshöfer Kilian Ort trainert im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf. Der 24-Jährige Sportsoldat kommt – wie auch die anderen Spieler – nur zu den Punktbegegnungen zu Heim- und Auswärtsspielen.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!