Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

TSV 1860 München gewinnt glücklich in Chemnitz | BR24

© BR

Der TSV 1860 München feiert durch einen späten Treffer am7. Spieltag der 3. Fußball-Liga einen glücklichen 1:0-Sieg beim Chemnitzer FC.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

TSV 1860 München gewinnt glücklich in Chemnitz

Der TSV 1860 München feierte am 7. Spieltag der 3. Liga einen glücklichen Auswärtssieg beim Chemnitzer FC. Leon Klassen schoss das Tor des Tages zum 1:0-Sieg.

1
Per Mail sharen
Teilen

Nach dieser Partie dürften sich die Fans beider Klubs die Frage stellen: Wird das noch irgendwas in dieser Saison? Der Chemnitzer FC und der TSV 1860 München neutralisierten sich über weite Strecken. Das aber auf einem so mäßigen Niveau, dass ernste Zweifel am Klassenverbleib beider Teams aufkommen müssen. Denn auch der TSV 1860 München wirkte trotz des Siegs alles andere als drittligatauglich.

Spielfluss, Kreativität, öffnende Pässe? Fehlanzeige auf beiden Seiten. Die Löwen nur zu Beginn die etwas aktivere Mannschaft mit mehr Ballbesitz, allerdings ohne zündende Ideen. Chemnitz übernahm dann im zweiten Durchgang leicht das Kommando. Doch auch der FC erschreckend harmlos.

Etwas Action erst in Halbzeit zwei

Der eingewechselte Chemnitzer Davud Tuma schoss tatsächlich einmal semi-gefährlich auf das Löwen-Tor. 1860-Keeper Hendrik Bonmann begrub den doch recht zentralen Schuss aber sicher unter sich. 68 Minuten waren da schon gespielt.

Löwen-Trainer Daniel Bierofka reagiert 20 Minuten vor dem Ende und brachte mit Stefan Lex und Timo Gebhart noch einmal Routine und Kampfgeist. Und tatsächlich: Die Wechsel des Trainers beflügelten den TSV 1860 München zumindest für die eine spielentscheidende Szene.

Klassen trifft, Bonmann rettet den Sieg

Bei einem schnellen Angriff stürmte Löwe Marius Willsch bis zur Grundlinie, legte von dort in die Mitte ab und der von hinten heranrauschende Leon Klassen drückte zum glücklichen 1:0-Sieg ein. Nur einmal mussten die Münchner noch zittern. Doch Bonmann parierte erst glänzend einen Rafael-Garcia-Schuss aus spitzem Winkel (84.), dann gegen den allein auf ihn zustürmenden Erik Talli (88.).

Der TSV 1860 München hat durch den Sieg acht Punkte auf dem Konto und klettert von den Abstiegsrängen vorübergehend auf Tabellenplatz zwölf. Der Chemnitzer FC bleibt mit drei Punkten aus sieben Spielen Tabellenvorletzter.

Chemnitzer FC - TSV 1860 München 0:1 (0:0)

Chemnitzer FC: J. Jakubov - Itter, Hoheneder, Sarmow, Reddemann, Milde - Bonga (87. Blumberg), Mat. Langer, D. Bohl (80. Tallig), Garcia - Bozic (66. Tuma)

TSV 1860 München: Bonmann - Willsch, F. Weber, Berzel, P. Steinhart - Wein - Greilinger (71. Lex), Dressel, Bekiroglu (70. Gebhart), Klassen - Mölders (80. Ziereis)

Schiedsrichter: Franz Bokop (Vechta)

Zuschauer: 4566

Tore: 0:1 Klassen (77.)

Gelbe Karten: D. Bohl (2) / Berzel (2), P. Steinhart (3), Willsch (2), Klassen (1)