BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Rückschlag für Flick: FC Bayern verliert 1:2 gegen Leverkusen | BR24

© BR

Die Kugel wollte einfach nicht mehr rein zum Ausgleich gegen Leverkusen. Doch Trainer Hansi Flick war trotz der ersten Niederlage als Bayern-Trainer gar nicht so unzufrieden mit seinem Team.

8
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Rückschlag für Flick: FC Bayern verliert 1:2 gegen Leverkusen

Mit seinem Doppelpack ließ Leverkusens Leon Bailey den Aufwärtstrend der Bayern jäh abreißen. Thomas Müller glich zwar zwischenzeitlich aus, doch zu viele technische Fehler und liegengelassene Chancen verhinderten einen weiteren Sieg der Bayern.

8
Per Mail sharen
Teilen

Die Serie unter Flick ist am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu Ende gegangen. Auf vier Siege und 16:0 Tore in vier wettbewerbsübergreifenden Partien folgte eine Heimniederlage gegen Leverkusen. In einem temporeichen spiel traf Leon Bailey gleich zweimal für die Gäste. Die Bayern hatten viel Pech: Thomas Müller (34.) hatte zwischenzeitig für den Ausgleich gesorgt, doch im weiteren Spielverlauf landete der Ball gleich drei Mal am Pfosten der Gäste. Selbst als Leverkusen ab der 82. Minute nach einem Platzverweis gegen Jonathan Tah in Unterzahl spielte, gelang nicht mehr der erneute Ausgleich.

Bailey nicht zu stoppen

Beide Teams starteten auf Augenhöhe in die Partie. Gleich in der 9. Spielminute sorgte Serge Gnabry mit einem Pfostentreffer für Aufsehen. Doch die Leverkusener ließen sich nicht beirren, Leon Bailey (10.) versenkte den Ball nach einem präzisen Pass von Kevin Volland im Tor der Gastgeber. Auch im weiteren Verlauf der Partie erspielten sich die Leverkusener aus einer kämpferischen Abwehr heraus einige gute Torchancen. In der 34. Minute war es allerdings Thomas Müller, der sich ein Herz fasste und nach einem Fehlpass von Sven Bender aus 17 Metern zum 1:1 ausgleichen konnte. Doch die Freude währte nur kurz. Wieder war es Bailey, den die Bayern nicht unter Kontrolle bekamen und nach einem Doppelpass zum 2:1 (36.) traf.

Niederlage für den FC Bayern trotz Überzahl

In der 81. Minute sah der Leverkusener Jonathan Tah nach einer Notbremse die Rote Karte. Trotz Überzahl und einer Fülle an Gelegenheiten gelang den Gastgebern dennoch nicht der erneute Ausgleich. Sogar Torgarant Robert Lewandowski - jüngst noch Vierfach-Schütze bei Bayerns 6:0 gegen Belgrad in der Champions League - ließ eine Chance nach der anderen liegen.

In der ersten Halbzeit haben wir zweimal nicht gut aufgepasst. Ich kann der Mannschaft vom Willen und Engagement aber keinen Vorwurf machen. Wir waren zu fahrlässig mit den Torchancen. Hansi Flick, Trainer FC Bayern

In der Bundesliga-Tabelle belegen die Bayern den vierten Platz mit weiter 24 Punkten. Leverkusen kletterte auf Rang sieben.

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen: 1:2 (1:2)

München: Neuer - Pavard, Martinez (80. Thiago), Alaba, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Thomas Müller (69. Coutinho), Perisic (69. Coman) - Lewandowski

Leverkusen: Hradecky - Lars Bender, Tah, Sven Bender, Wendell (65. Sinkgraven) - Aranguiz (80. Demirbay), Baumgartlinger - Bailey (63. Bellarabi), Amiri, Diaby - Volland

Tore: 0:1 Bailey (10.), 1:1 Thomas Müller (34.), 1:2 Bailey (35.)

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)