BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Trotz Corona-Pandemie: Roth feiert seinen Challenge | BR24

© dpa / picture alliance Daniel Karmann

Andreas Dreitz bei seinem Sieg in Roth 2019

Per Mail sharen

    Trotz Corona-Pandemie: Roth feiert seinen Challenge

    An diesem Wochenende hätte eigentlich der legendäre Challenge Roth stattfinden sollen. Doch durch die Corona-Pandemie wurde natürlich auch dieses größte Sport-Event in Bayern abgesagt. Trotzdem soll es dort zumindest etwas Triathlon-Atmosphäre geben.

    Per Mail sharen

    Der Landkreis Roth ist ja bekanntlich "Triathlon-verrückt" und am kommenden Sonntag (05.07.20) hätte er eigentlich stattfinden sollen - der legendäre Langstreckentriathlon Challenge Roth. Doch Corona hat den Veranstaltern, Fans und vor allem den Sportlern einen gründlichen Strich durch die Rechnung gemacht. Allerdings ist Roth weltweit als Triathlon-Hochburg bekannt – und deshalb wird das kommende Wochenende dort wohl nicht ganz ohne den beliebten Sport und einigen Triathlon-Aktionen ablaufen. Einige Triathleten reisen an, um auf der legendären Wettkampf-Strecke zumindest ihre eigene "Challenge" zu absolvieren.

    Home-Stay und Verpflegungsstellen stehen bereit

    Viele Athleten hatten ihre Unterkünfte - meist bei Gastfamilien - schon lange vor Corona gebucht und kommen nun auch. Das freut den Veranstalter Felix Walchshöfer und sein Team. Deswegen werden Sie am Sonntag ein paar Verpflegungsstellen einrichten und selbst am Schwimmstart, am Solarer Berg in Hilpoltsein und im Zielbereich auf dem Rother Festplatz sein.

    Hintergrund-Informationen zum Challenge Roth am Samstag

    Am Samstagabend gibt es im Rother Autokino zwei Veranstaltungen mit Podiumsdiskussionen und Triathlon-Filmen, bei denen die Faszination dieser Sportart verdeutlicht werden soll. Tagsüber können Athleten und Besucher die Challenge-Zentrale besuchen. Außerdem machen 1.500 Frauen beim "Challenge Women" mit - natürlich jede für sich. Ihre jeweiligen Ergebnisse wollen sie ins Internet stellen.

    Vorjahressieger Andreas Dreitz ist auch dabei

    Eigentlich wollte Andi Dreitz, der im vergangenen Jahr als erster Franke den Challenge Roth gewinnen konnte, in diesem Jahr seinen Titel verteidigen. Aber das geht nun nicht, obwohl sich der gebürtige Lichtenfelser in Top-Form fühlt. Nun veranstaltet er seinen ganz persönlichen Triathlon: Er startet vor seiner Haustür am Fichtelsee und fährt mit dem Rad über die Fränkische Schweiz in den Landkreis Roth. Dort angekommen, will er dann größtenteils über die Original-Laufstrecke bis zum Zielbogen auf dem Rother Festplatz laufen - in diesem Jahr für sich selbst. Aber 2021 will Andi Dreitz dann wieder vor Publikum ins Ziel kommen.