Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Trotz 1:5-Debakel: Kovac bleibt wohl vorerst Bayern-Trainer | BR24

© BR24 Sport

Am Tag nach dem Debakel in Frankfurt leitet Trainer Niko Kovac das Bayern-Training. Laut BR-Reporter Philipp Nagel deutet vieles deutet darauf hin, dass der 48-Jährige auch im Champions-League-Spiel gegen Piräus auf der Bank sitzen wird.

7
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Trotz 1:5-Debakel: Kovac bleibt wohl vorerst Bayern-Trainer

Was passiert nach dem Frankfurt-Debakel mit Bayern-Trainer Kovac? Laut BR-Reporter Philipp Nagel deutet vieles darauf hin, dass Kovac im Champions-League-Spiel gegen Piräus noch FCB-Coach sein wird. Langfristig sieht es allerdings nicht gut aus.

7
Per Mail sharen
Teilen

Niko Kovac ist schwer angeschlagen. Der Trainer des FC Bayern München, seine Mannschaft und seine Chefs müssen mit dem 1:5 in Frankfurt die höchste Bundesliganiederlage seit zehneinhalb Jahren verkraften. Die Bayern-Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge schwiegen nach der 1:5-Pleite bei Eintracht Frankfurt. Am Sonntag waren sie nicht an der Säbener Straße anzutreffen. Diskussionen um die Zukunft des Rekordmeisters und vor allem seines Trainers dürfte es dennoch geben.

© BR

Am Tag nach dem 1:5-Debakel in Frankfurt wurde beim FC Bayern München nur hinter verschlossenen Türen trainiert. Trainer Niko Kovac stand dabei auf dem Platz.

Champions League und Dortmund warten auf FC Bayern

Der FC Bayern steht in der kommenden Woche vor zwei entscheidenden Spielen: Am Mittwoch könnte in der Champions League gegen Olympiakos Piräus der Achtelfinaleinzug perfekt gemacht werden, am Samstag kommt es in der Allianz Arena zum Prestige-Duell mit Borussia Dortmund.

Kovac-Aus zur Winterpause?

FC-Bayern-Reporter Philipp Nagel glaubt, dass die Vereinsspitze diese beiden Spiele abwarten wird. Denn wenn der FCB beide Spiele gewinnt, "herrscht eine andere Gemengenlage." Auch wenn der Erfolg beim Rekordmeister zurückkehren sollte, glaubt Nagel nicht an einen dauerhaften Verbleib des Kroaten Kovac bei den Bayern.

"Ich tippe, dass es das in der Winterpause für Kovac gewesen sein könnte. Nach meinen Informationen sucht man im Hintergrund nach einer Lösung. Nur wann sie installiert wird, ist die entscheidende Frage." Philipp Nagel, BR24 Sport-Reporter

Könnte Flick Probleme des FC Bayern beseitigen?

Als möglicher Nachfolger von Kovac wird dessen Assistenztrainer Hansi Flick gehandelt. Nagel sieht diese Personalie aber skeptisch: "Der FC Bayern hätte mit Hansi Flick sicherlich jemanden, der von seiner Reputation her schnell übernehmen könnte. Dennoch wäre es ein Wagnis. Flick ist seit Anfang dieser Saison zusammen mit Kovac im Amt - also stellt sich die Frage: Könnte er all die Probleme beseitigen?"

Denn der FC Bayern hat aktuell viele Probleme, nicht nur im Defensivbereich. Es fehlt dem Spiel an Leichtigkeit und an Spielideen. In der Bundesliga sind die Münchner nach zehn Spieltagen mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer Borussia Mönchengladbach nur Vierter.