BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Für Toni Palzer gilt: schnell den Berg rauf, und noch schneller wieder runter. Denn er ist Skibergsteiger. Bei der WM 2017 wurde er damit Zweiter. Jetzt wechselt er die Disziplin und tritt als Radprofi in die Pedale. Ein ungewöhnlicher Quereinstieg.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Toni Palzer - vom Skibergsteigen zum Radsport

Für Anton "Toni" Palzer gilt: schnell den Berg rauf, und noch schneller wieder runter. Denn er ist Skibergsteiger, sogar WM-Zweiter 2017. Jetzt wechselt er die Disziplin und tritt als Radprofi in die Pedale. Ein ungewöhnlicher Quereinstieg.

Per Mail sharen
Von
  • Robert Freis

Seine Berge heißen demnächst nicht mehr Watzmann oder Jenner, sondern Galibier oder Tourmalet - die legendären Pässe der Tour de France. Anton "Toni" Palzer wechselt das Sportgerät: Von den Tourenskiern geht's in den Fahrradsattel.

Nach 13 Jahren im Weltcup sind Motivation und Leidenschaft für das Skibergsteigen bei Toni Palzer ein wenig abhanden gekommen. Als das Angebot vom bayerischen Profi-Radteam "Bora-Hansgrohe "im November kam, zögerte der 27-Jährige keine Sekunde.

Eine Chance, zu der man nicht "Nein" sagen kann

"Ich habe mir fest vorgenommen: Wenn das Angebot kommt, werden ich den Schritt gehen und 'Ja'" sagen", erklärt Palzer seine Entscheidung: "Das ist eine Chance im Leben, da darf man nicht 'Nein' sagen - unabhängig davon, ob das funktinoert oder nicht."

Vom WM-Zweiten zum Lehrling

Toni Palzer muss seinen neuen Beruf nun von der Pike auf lernen. Renntaktik, das Fahren im Peloton, das Aufnehmen von Trinkflaschen.

"Ich komme von einem Wintersport in einen Sommersport. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber das weiß jeder im Team, das ist mir vollkommen bewusst. Das Wichtigste ist, dass ich Step-by-step denke, nicht gleich Bäume ausreißen will." Toni Palzer

Palzer über das Team: "Buben wie ich"

Im Januar lernte er im Rahmen eines Trainingslagers am Gardasee seine neuen Teamkollegen kennen. Zukünftig fährt Palzer Seite an Seite mit Emanuel Buchmann und Peter Sagan, den Topstars der Radszene.

"Die Buben sind wie ich. Das sind jungen Buben, die ihren Traum leben. Klar, die sind super-erfolgreich in dem Metier, wahnsinnig erfolgreiche Radsportler. Aber das heißt nicht, dass sie anders sind als ich. Da wird geredet, Gaudi gemacht - das ist wirklich ein schönes Umfeld." Toni Palzer

Fernziel Tour de France

Radfahren war schon immer ein großer Teil seines Sommertrainings. Die Ausdauerwerte stimmen. Toni Palzer wird zunächst kleine Eintagesrennen bestreiten, doch irgendwann in ferner Zukunft will er auch die großen fahren wie die Tour de France. Gerade dort könnte Toni Palzer seine Stärken am Berg ausspielen.

Wie bringt man Bergsteiger-Know-how aufs Rad?

"Die Kunst wird sein, dass ich mein Know-how über Berge, über Steigleistung, über schnelle Bewegung am Berg aufs Rad bringe", sagt Palzer: "Das wird die Kunst sein, die wirklich große Herausforderung. Wenn ich das einigermaßen schaffen kann, werde ich meine Qualitäten zeigen können"

Berge sind sein Leben und die behält er auch im Radsport. Toni Palzer wagt einen großen Schritt. Er sagt, manchmal braucht man Mut, um langfristig wieder glücklich zu sein.