Deutschland-Achter

Bildrechte: Federico Gambarini/dpa
  • Artikel mit Video-Inhalten
> Sport >

Tom Tewes - der Neue im Deutschland-Achter

Tom Tewes - der Neue im Deutschland-Achter

Tom Tewes vom Münchner Ruder Club wäre eigentlich im Zweier auf der Oberschleißheimer Regattastrecke unterwegs gewesen. Der Ruderer geht aber jetzt als Schlagmann im Achter bei den European Championships an den Start.

Er ist der Neue im Deutschland-Achter: Tom Tewes. Der Münchner war eigentlich im Zweier vorgesehen, muss aber jetzt den verletzten Mattes Schönherr ersetzen.

Bei den Europameisterschaften in der bayerischen Landeshauptstadt will das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes natürlich um den Titel kämpfen. Für den 21-jährigen geht ein Kindheitstraum in Erfüllung: "München ist meine Heimatstadt, dort habe ich rudern gelernt. Es freut mich, dass meine Familie, Freunde und Verein dabei sind - und der Verein freut sich, dass ich den Deutschland-Achter unterstütze", sagt Tewes.

"Jeder Umbruch macht sich am Anfang bemerkbar"

Der Bayer hat die gesamte Vorbereitung mitgemacht, ist sogar ganz früh in der Saison schon einmal eingesprungen und hat seine Sache hervorragend gemacht. Dennoch ist die Umbesetzung nicht so leicht zu verkraften.

"Jeder Umbruch macht sich am Anfang bemerkbar. Jeder Sportler, der nicht die ersten 2.000 km vorher mit gerudert ist - böse gesagt - ein Fremdkörper und muss sich erstmal einfinden in das Zahnradsystem. Aber Tom macht das sehr gut", stellt sein Achter-Kollege Torben Johannesen fest.

Und am allerbesten wäre: Es würde eine Medaille rausspringen für den Münchner Tewes in München bei den Europameisterschaften!

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!