BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Titelsammler Hansi Flick ist Europas Trainer des Jahres | BR24

© Picture alliance/dpa

FC Bayern-Trainer Hansi Flick

8
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Titelsammler Hansi Flick ist Europas Trainer des Jahres

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat Hansi Flick als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Seit der Coach beim FC Bayern München das Zepter übernommen hat, holte er mit seinem Team insgesamt fünf Titel. Jetzt wurde er dafür in Nyon geehrt.

8
Per Mail sharen

Die Auszeichnung wurde dem Münchner Trainer im Rahmen der Auslosung der Champions-League-Gruppen für die Spielzeit 2020/21 vergeben. "Es ist eine besondere Ehre Europas Trainer des Jahres zu werden. Aber ohne mein Team und meinen Staff hätte ich das nie geschafft. Es war ein besonderes Jahr", sagte der Erfolgscoach danach.

Flick habe mit seinem Trainerteam "in Rekordzeit und unter erschwerten Bedingungen eine makellose, spektakuläre Arbeit", lobte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Das sei "die Anerkennung, die er verdient". Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge betonte, der FC Bayern erlebe "außergewöhnliche Zeiten, die ihresgleichen suchen".

© BR

"Es ist eine besondere Ehre Europas Trainer des Jahres zu werden", sagte Hansi Flick nach der Auszeichnung. Er verwies aber auch auf sein Team und den Staff: "ohne sie hätte ich das nie geschafft".

Drei weitere Titel für Spieler aus dem Flick-Team

Besonderen Dank richtete Flick auch an sein Team. "Die Mannschaft hat eine sensationelle Mentalität. Das hat man auch daran gesehen, dass drei unserer Spieler heute einen Titel geholt haben - und das haben sie sich absolut verdient." In der Tat: Vom FC Bayern München wurden neben Flick als bester Coach auch Manuel Neuer als bester Torhüter, Joshua Kimmich als bester Verteidiger und Robert Lewandowski als bester Stürmer und bester Spieler Europas ausgezeichnet. "Es war ein historischer Abend für den FC Bayern", so schwärmte der Vorstandschef über die zahlreichen Auszeichnungen.

Flick schlägt Klopp, Nagelsmann und Tuchel

Der Münchner Trainer setzte sich bei der Endabstimmung der UEFA vor dem Vorjahressieger Jürgen Klopp durch. Julian Nagelsmann von RB Leipzig wurde bei der Wahl zu Europas Trainer des Jahres Dritter. Mit Thomas Tuchel von Paris St. Germain auf Rang vier landete ein weiterer deutscher Coach im Vorderfeld.

Fünf Titel seit dem Amtsantritt beim FC Bayern München

Nachdem Flick im November des vergangenen Jahres die Rolle des Cheftrainers übernommen hatte, brachte er den FC Bayern München zurück auf die Erfolgsspur und holte Titel auf Titel: Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft holte er den DFB-Pokal und machte durch den Triumph im Champions-League-Finale das zweite Triple der Vereinsgeschichte unter Dach und Fach. Mit dem europäischen sowie dem nationalen Supercupgewinn folgten die Titel Nummer vier und fünf.

Von unterklassigen Chefcoach zum Weltmeistertitel unter Löw

Dabei hatte Flick als Chefcoach zuvor lediglich bei Victoria Bammental und der TSG Hoffenheim - damals noch in der Oberliga und Regionalliga - gearbeitet. Als Assistent unter Bundestrainer Joachim Löw war er mitverantwortlich für den WM-Triumph 2014. Der Bundestrainer Joachim Löw gratulierte seinem früheren Assistenten gleich nach dessen Wahl zum UEFA-Trainer des Jahres: "Ich freue mich sehr, dass er nun endgültig in die Riege der Toptrainer nicht nur in Europa, sondern weltweit aufgerückt ist. Die Qualität dazu hatte er schon immer", schrieb Löw auf der DFB-Homepage.