Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Tennis in Nürnberg: Friedsam als letzte Deutsche ausgeschieden | BR24

© BR

Mit Anna-Lena Friedsam ist die letzte deutsche Teilnehmerin beim WTA-Tennisturnier in Nürnberg ausgeschieden. Die 25-Jährige verlor ihr Viertelfinalmatch gegen die Kasachin Julia Putinzewa knapp in drei Sätzen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tennis in Nürnberg: Friedsam als letzte Deutsche ausgeschieden

Mit Anna-Lena Friedsam ist die letzte deutsche Teilnehmerin beim WTA-Tennisturnier in Nürnberg ausgeschieden. Die 25-Jährige verlor ihr Viertelfinalmatch gegen die Kasachin Julia Putinzewa knapp in drei Sätzen.

Per Mail sharen
Teilen

7:5, 6:7 (5:7), 7:6 (7:2) hieß es nach mehr als drei Stunden für Putinzewa, die von den Zuschauern nach der Partie mit Pfiffen verabschiedet wurde, nachdem sie ihrer Gegnerin zunächst den obligatorischen Handshake verweigert hatte. Die an Nummer eins gesetzte Kasachin gewann den entscheidenden Tie-Break des dritten Satzes mit 7:2. Anna-Lena Friedsam verließen am Ende etwas die Kräfte.

Nach hochintensiven drei Stunden und 21 Minuten Spielzeit verwandelte die gebürtige Moskauerin gleich ihren ersten Matchball gegen die Deutsche, die auf Augenhöhe agierte und durchaus Möglichkeiten hatte, das Spiel für sich zu entscheiden. Putinzewa trifft nun im Halbfinale am Freitag auf die Rumänin Sorana Cirstea.

Friedsam wird aktuell nach einer zweifachen Schulteroperation nur noch auf Position 523 in der Welt geführt. Für die Profispielerin war es das erste Viertelfinale auf der WTA-Tour seit Mai 2016, als sie ebenfalls in Franken den Sprung unter die besten vier Athletinnen verpasst hatte.

© BR

Viertelfinale beim WTA-Tennisturnier in Nürnberg: Anna-Lena Friedsam, die letzte verbliebene deutsche Spielerin, gegen die kasachische Topfavoritin Julia Putinzewa.