BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Supercup: Fans droht Quarantäne - UEFA hält an Fan-Konzept fest | BR24

© picture-alliance/dpa

Schriftzug UEFA

6
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Supercup: Fans droht Quarantäne - UEFA hält an Fan-Konzept fest

Die UEFA hält an ihrem Zuschauer-Konzept für den Supercup zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla fest. Derweil hat Bayern die Quarantänevorschriften für Rückkehrer verschärft.

6
Per Mail sharen

Am Donnerstag soll die rund 67.000 Zuschauer fassende Puskás Arena in Budapest zu 30 Prozent ausgelastet sein, obwohl die ungarische Hauptstadt ein Corona-Risikogebiet ist. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte die Budapest-Reisen der Münchner Fans heftig kritisiert und eine Verschärfung der Reisebedingungen angekündigt. Jetzt steht fest, Fußball-Fans aus Bayern müssen bei einer Reise zum Supercup-Finale nach der Rückkehr zum Corona-Test oder in Quarantäne. Das Kabinett des Freistaats verschärfte seine Einreise-Quarantäneverordnung und strich eine bislang vorgesehene Ausnahmeregel.

Demnach sind Sport-Anhänger bei Aufenthalten von weniger als 48 Stunden in Risikogebieten nicht mehr von der Quarantänepflicht befreit. Das gilt auch für Reisen zu Kulturveranstaltungen oder aus Freizeitgründen. "Das trifft insbesondere das Thema Supercup", sagte Söder und appellierte erneut an die Fans. "Jeder soll sich das nochmal ganz genau überlegen, ob das sinnvoll ist, denn Budapest ist ein Hochrisikogebiet".

800 Karten-Rückläufer aus München

Allerdings werden weit weniger Bayern-Fans nach Ungarn reisen als anfangs gedacht. Rund 800 Tickets wurden aus München an die UEFA bereits zurückgegeben. Der Verband hatte eine kostenfreie Stornierung erlaubt. 2.100 Karten standen den Bayern-Anhängern zur Verfügung. Die UEFA rechnete am Dienstag (22.09.2020) mit weiteren Ticket-Rückläufern. Diese Karten würden nicht neu vergeben werden. Aus Sevilla lagen der UEFA ohnehin nur etwas weniger als 350 Ticket-Anfragen vor.

Söder kritisiert Fan-Reisen nach Budapest

Die Partie zwischen dem Champions-League-Sieger aus München und dem spanischen Europa-League-Gewinner ist für die UEFA ein Testlauf für mögliche Zuschauer-Zulassungen bei kommenden Wettbewerben wie der Nations League oder im Europacup. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte die Budapest-Reisen der Münchner Fans heftig kritisiert.

© BR24 Sport

Alexander Fischer vom Club Nr. 12 verzichtet auf eine Reise zum Supercup. Die Austragung des Spiels sei ziemlich sinnlos, denn sportlich gehe es nur "um einen relativ bedeutungslosen Pokal ...